Nachrichten aus Duisdorf | GA-Bonn

Villemombler Straße/Schieffelingsweg

Wieder ein großes Loch in der Fahrbahn

DUISDORF. Es ist schon wieder passiert. Diesmal nicht in einer kleineren Straße wie vor zwei Wochen in Bad Godesberg, sondern mitten auf einer der belebtesten Kreuzungen in Duisdorf. mehr...

Arbeitsagentur und IHK bieten Sonderberatung

Gute Chancen auf eine Stelle

DUISDORF. Das Jahrespraktikum bei einem Reiseveranstalter will Michelle Lierz nicht mehr zu Ende führen, nachdem man ihr gesagt hat, dass man sie nicht übernehmen wird. Am 1. August beginnt aber schon das neue Ausbildungsjahr - das ist ganz schön knapp, um sich noch etwas Neues zu suchen. mehr...

Villemombler Straße/Schieffelingsweg

Auf der Kreuzung klafft ein riesiges Loch

DUISDORF. Straßeneinbruch in Duisdorf: Auf der Kreuzung Villemombler Straße/Schieffelingsweg ist in der Nacht zu Montag die Straße eingebrochen. Das Loch ist etwa 2,50 mal 1,50 Meter groß und hat eine Tiefe von 1,50 Metern, teilte die Stadt mit. Das Tiefbauamt ist vor Ort. mehr...

Hardtbergbad Duisdorf

Förderverein rüstet sich für die heiße Phase

DUISDORF. Der Kampf um das Hardtbergbad geht in die heiße Phase, auch für den Förderverein. "Der Rat entscheidet am 18. Juli, wie es weitergehen soll", so der Vorsitzende Michael Fengler. Da galt es am Sonntag auf der Gewerbeschau, die Duisdorfer weiter auf die Konsequenzen einer Schließung hinzuweisen, die wie ein Damoklesschwert über dem beliebten Kombibad schwebt. Und man hoffte, weitere Mitstreiter zu gewinnen; derzeit besteht der Verein aus 35 Mitgliedern. mehr...

Duisdorfer Gewerbeschau

25.000 Besucher kamen zur Leistungssschau

DUISDORF. Mit lautem Gepolter bahnte sich der schlangenartige Drache seinen Weg durch die Menschenmenge. Die traditionelle Drachenparade des deutsch-chinesischen Karnevalsvereins "Bönnsche Chinese" war ein Hingucker auf der 30. Duisdorfer Gewerbeschau. Die hatte zum Jubiläum an 98 sehr unterschiedlichen Ständen, darunter acht von Vereinen, viel zu bieten. mehr...

Ausstellung im Rathaus

Eine Liebeserklärung an Belarus

DUISDORF. Weite Felder, einsame Bauernhöfe und verschneite Wälder kann man auf den Aquarellbildern und Staffelmalereien in der neuen Ausstellung im Hardtberger Rathaus betrachten. Die Bilder geben einen beeindruckenden Einblick in die ursprüngliche und einzigartige Landschaft von Belarus. mehr...

Senioren besuchen Helmholtz-Schüler

"Wir wollten auch mal Gastgeber sein"

DUISDORF. Seit mehreren Monaten besuchen die Siebtklässler des Helmholtz-Gymnasiums jeden Donnerstagnachmittag Senioren im Sebastian-Dani-Alten- und Pflegeheim. Jetzt fand erstmals ein Gegenbesuch statt: "Wir wollten auch mal Gastgeber sein", erklärte Denise Dreckmann, Lehrerin am Helmholtz-Gymnasium. mehr...

Der Esel ist das Duisdorfer Wappentier

"Da kumme die Duisdorfer Äsele"

DUISDORF. Regelmäßig bekommen die Duisdorfer einen Hintern ins Gesicht gestreckt. Wenn es nicht der eines Esels wäre, hätte wohl schon längst jemand protestiert. Seit jeher gilt der Esel als Wahrzeichen des Stadtteils. Ob im Wappen des FC Hardtberg oder als Statue auf dem Marktplatz, jeder fühlt sich mit dem Arbeitstier verbunden. mehr...

Kommentar

Kommentar - Die letzte Chance

Jetzt muss es zum Schwur kommen: Entweder soll das Burgweiher-Carré gebaut werden oder nicht. Die Politik ist am Zug. Die Kompromissbereitschaft der Burgweiher-Carré-Investoren ist nahezu ausgereizt. mehr...

Umsonst & Draußen-Musikfestival

Die nächste Auflage von "Rock im Tal" steht an

DUISDORF. Nach der 2012-er Premiere von "Rock im Tal" findet das kleine, aber feine Duisdorfer Musikfestival diesmal zwei Monate früher statt, will mehr Qualität auf die Bühne bringen und das Drumherum für die Besucher verbessern. Was bleibt: Am Samstag, 22. Juni, wird es weiter "Umsonst & Draußen" zur Sache gehen. mehr...

Burgweiher-Carré in Duisdorf

Investor startet letzten Versuch

DUISDORF. Die türkischen Brüder Ümit-Ali und Servet Sengül starten jetzt ihren zweiten und wahrscheinlich letzten Anlauf, um das seit Jahren umstrittene Burgweiher-Carré doch noch bauen zu können. mehr...

Tiernachwuchs im Unterholz

Jäger appelliert: Rehkitze nicht anfassen

DUISDORF. Rehkitze sind süß und wecken bei vielen Spaziergängern Beschützerinstinkte, wenn sie die Tiere regungslos im Unterholz liegen sehen. Der Duisdorfer Jäger Lutz Schorn warnt davor, sie anzufassen oder zum Tierarzt zu bringen mehr...

< <   <   19 20 21 22 23 |24| 25 26 27 28 29   >   > >
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Hardtberg

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+