Nachrichten vom Brüser Berg | GA-Bonn

Kurzparker auf dem Brüser Berg

CDU fordert Kontrolle der Parkscheiben

BRÜSER BERG. Über volle Parkplätze und leere Tiefgaragen haben sich die Geschäftsleute auf dem Brüser Berg die längste Zeit geärgert. Und auch die Kunden der Läden in der Fußgängerzone der von-Guericke-Allee und Borsigallee wird es freuen, dass jetzt 14 zusätzliche Kurzzeitparkplätze in der Celsiusstraße eingerichtet wurden. mehr...

Vereinsheim des 1. SF Brüser Berg

Spanplatten reichen als Sicherung nicht aus

BRÜSER BERG. Das unfertige Vereinsheim des insolventen 1. SF Brüser Berg ist erneut das Ziel von Unbekannten geworden, die dort widerrechtlich eingedrungen sind. mehr...

Überfall auf Obstverkaufsstand auf Brüser Berg

Täter bedrohte Verkäufer mit Messer

BONN. Mit einem Messer ist der Verkäufer an einem Obstverkaufsstand an der Fahrenheitstraße auf dem Brüser Berg bedroht worden. Am Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr hatte sich der Täter dem Stand genähert und die Herausgabe von Bargeld gefordert. mehr...

Gerümpelturnier auf dem Brüser Berg

Die Entscheidung fällt im Elfmeterschießen

BRÜSER BERG. Erst im Elfmeterschießen fiel die Entscheidung. Beim Gerümpelturnier, das die Junge Union Hardtberg gemeinsam mit der Jungen Union Alfter und der CDU Hardtberg am Sonntag auf dem Sportplatz auf dem Brüser Berg austrug, setzte sich das Team der Sparkasse KölnBonn gegen die Hobby-Mannschaft El Tridente in einem packenden Endspiel durch. mehr...

Stadtverwaltung will im September informieren

Zukunft des Vereinsheims bleibt offen

BRÜSER BERG. Die Zukunft des Vereinsheims am Schießstandweg ist weiterhin offen. Auch ein Jahr nach der Insolvenz des 1. SF Brüser Berg ist nicht klar, ob das Vereinsheim abgerissen oder fertiggestellt werden soll. mehr...

Polizei ermittelt am Brüser Berg

Kinder und Jugendliche stehlen säckeweise Post

BONN. In Bonn kam es zuletzt immer wieder zu Post-Diebstählen. Verdächtigt werden Kinder und Jugendliche. Die jungen Diebe räumen vor allem auf dem Brüser Berg Ablagekästen leer. Die Polizei ermittelt. mehr...

"Emil und die Detektive" am Hardtberg-Gymnasium

Eine kurzweilige Diebes-Jagd

BRÜSER BERG. "Emil und die Detektive" - ein Klassiker von Erich Kästner, vielfach verfilmt und etliche Male auf den Bühnen dieser Republik gezeigt. Eine besonders schöne und aufwendige Interpretation zeigte am Wochenende die Theater-AG des Hardtberg-Gymnasiums - aufgeführt wurde die Bühnenversion von Kirstin Hess und Frank Panhans. mehr...

Neuer Bücherschrank auf dem Brüser Berg

Eine Telefonzelle voll Lesestoff

BRÜSER BERG. Am Abend zuvor hatten Thorsten Hildenbrandt und Jörg Wehner noch die Regalbretter gestrichen und die letzten Feinarbeiten erledigt. mehr...

Investor sieht positive Sanierungseffekte

Die Elementa-Siedlung im Wandel

BRÜSER BERG. Jahrelang waren die Elementa-Bauten an der Celsiusstraße ein Synonym für Verfall einer heruntergekommenen Wohnanlage mit Leerständen, Vandalismus und einem Ruf, der nicht der beste war. mehr...

St.-Edith-Stein präsentiert sich modern und nüchtern

Der Raum ist nur die Hülle

BRÜSER BERG. Modern und nüchtern präsentiert sie sich. Nichts soll die Gläubigen ablenken, ihre Andacht stören. Kein Gold, keine monumentalen Altargemälde, keine Putten. Neben schlichtem Beton sind Granit und Holz die prägenden Elemente. Die St.-Edith-Stein-Kirche auf dem Brüser Berg ist ein lichter, einfacher und überschaubarer Raum. mehr...

Alexa Thiesmeyer las aus ihrem Bonn-Krimi "Adenauerallee"

Ein Wetzstahl als Tatwaffe?

BRÜSER BERG. Isabell kommt nicht zur Ruhe: Sie trennt sich von ihrem bisherigen Freund, und im Haus, in das sie zieht, verschwindet eine Bewohnerin. Es ist das Haus ihres Vaters Bernhard Troschert an der Adenauerallee. Der war knapp 40 Jahre zuvor ebenfalls verschwunden. Gibt es einen Zusammenhang? Isabell verstrickt sich tiefer in die Briefe und Erinnerungen ihres Vaters, während sich ihre Halbschwester Pilar und deren Freund, Privatdetektiv Freddy, auf die Suche nach der verschwundenen Frau begeben. mehr...

Geschichte und Struktur des Brüser Bergs

Der Balkon von Bonn

BRÜSER BERG. Klaus Kosack ist ein Zahlenmensch: Der Diplom-Geograf leitete über 30 Jahre lang die Statistikstelle der Stadt Bonn und Tabellen und Diagramme sind seine Welt: Dass er deren Inhalte dazu noch spannend erläutern und interpretieren kann, hat sich offenbar herumgesprochen - sein Vortrag zur Entwicklung des Brüser Bergs im Nachbarschaftszentrum hatte am Dienstagnachmittag jedenfalls so viele Interessenten angelockt, dass nicht alle in den Vortragssaal passten und manche unverrichteter Dinge wieder gehen mussten. mehr...

< <   <   |1| 2 3 4 5 6   >   > >
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Hardtberg

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+