Polizei sucht Fahrzeugführer

Zehnjährige Radlerin stößt in Bonn mit Auto zusammen

Trotz unzureichender Fähigkeiten fahren viele Kinder bereits in der ersten und zweiten Klasse mit dem Rad zur Schule.

Symbolfoto.

Hardtberg. Nach einem Zusammenstoß zwischen einem Autofahrer und einer zehnjährigen Radfahrerin am Brüser Berg bittet die Polizei den Fahrzeugführer, sich zu melden.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, sucht sie den Fahrer eines grauen Pkw unbekannten Herstellers, der am 7. Februar auf der Weimarer Straße an einem Zusammenstoß mit einer zehnjährigen Radfahrerin beteiligt gewesen sein soll.

Zur Unfallzeit gegen 16.15 Uhr sei das Mädchen mit dem Fahrrad auf dem Gehweg unterwegs gewesen. Dann fuhr sie gegen den grauen Pkw, der plötzlich vor ihr abgebogen sein soll, so die Polizei. Die Zehnjährige verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht. Der Fahrer soll zwar ausgestiegen und sich nach dem Wohlergehen des Mädchens erkundigt haben, dann aber davongefahren sein, ohne seine Personalien mitgeteilt zu haben.

Nach Zeugenangaben handelte es sich bei dem Fahrer um einen etwa 70-jährigen Mann, der "mit leichtem Akzent" sprach, teilte die Polizei mit. In der Mitte des Autokennzeichens soll sich außerdem der Buchstabe "L" befunden haben.

Die Bonner Polizei bittet den Unfallbeteiligten, sich zu melden. Wer darüber hinaus Hinweise zum Unfallgeschehen, zum Fahrzeug oder dem Fahrer geben kann, wird gebeten sich unter 0228/15-0 bei den Ermittlern zu melden.