Tolle Fotos

Von der Fotofalle aufs Kalenderblatt

die Bürgerinitiative zur Erhaltung des Meßdorfer Feldes stellt Ihren neuen Kalender bei Foto Teubert in Duisdorf vor

die Bürgerinitiative zur Erhaltung des Meßdorfer Feldes stellt Ihren neuen Kalender bei Foto Teubert in Duisdorf vor

Duisdorf. Eine Bürgerinitiative stellt Kalender mit Motiven des Meßdorfer Feldes vor. Ein besonders gelungenes Bild ist das eines wilden Fuchses, der in eine Fotofalle getappt ist.

Reineke Fuchs schaut drein, als habe er gewusst, dass er bald zum Fotomodel werden könnte: Am 24. Januar um 10.45 Uhr war der schwarz-rote Rüde an der von Robert Hauser aufgestellten Fotofalle vorbeigestreift. Dieser Schnappschuss ist derart gelungen, dass ihn die Macher des neuen Kalenders zum Meßdorfer Feld als Motiv für das Januar-Blatt ausgewählt haben. Seit neun Jahren gibt die Bürgerinitiative für die Erhaltung des Meßdorfer Feldes mittlerweile jedes Jahr einen Kalender zur Unterstützung ihrer Arbeit heraus. Jetzt stellten die Mitglieder bei Foto Teubert in der Duisdorfer Rochusstraße die neueste Ausgabe vor.

Die Fotos, die alle von Mitgliedern oder Unterstützern der Initiative stammen, sollen laut Sprecherin Agnes Boeßner die Vielfalt des Landschaftsschutzgebiets zeigen. Wenn man jeden Tag mit dem Fahrrad über das Feld fährt, finden sich immer wieder neue und spannende Motive, so die Dransdorferin, die mit den Februar-, Juli-, November-, und Dezemberblättern gleich vier Fotos beisteuerte. Die rauchenden Schlote im Hintergrund ihres Novemberbildes einer reifbedeckten Wiese zeigen deutlich die Nähe der bedrohten Landschaft zu dem städtischen Ballungsraum.

Die Bedrohung des Feldes durch weitere Bebauung sei weiter aktuell, ist auch Hauser überzeugt. Als Mitglied des Hegerings Bonn und aktiver Jäger fühle er sich dem Erhalt des Gebiets, dessen Jagdpächter er sei, besonders verpflichtet. Den Schutz des Gebiets hat auch Thomas Niesel im Hinterkopf, wenn er dort mit seiner Kamera unterwegs ist: Mit gleich drei Motiven ist er in dem aktuellen Kalender vertreten. Neben dem Titelbild und dem Märzblatt, die beide die Weite der Landschaft durch den eindrucksvoll fotografierten Abendhimmel veranschaulichen, hat er auch noch das Aprilblatt beigesteuert, dessen gelbe Rapsblüten mit einem fast schwarzen Himmel kontrastieren.

Die Bürgerinitiative setzt sich seit fast 20 Jahren dafür ein, das Feld nicht weiter zu bebauen, sondern für zukünftige Generationen als Freifläche zu erhalten. „Wir möchten verhindern, dass das Meßdorfer Feld noch weiter zugebaut wird“, so Boeßner. Aktuell wende sich die Initiative gegen den Vorschlag eines von der Stadtverwaltung in Auftrag gegebenen Gutachtens, ein 15 Hektar großes Areal am Hermann-Wandersleb-Ring in Endenich gewerblich zu nutzen. Das Gebiet sei doch Landschaftsschutzgebiet und besonders geschützt.

Mit der Präsentation startet auch der Verkauf des Kalenders, der ab sofort zum Preis von 15 Euro bei Foto Teubert erworben werden kann.