Unfall auf der B56

Rollerfahrer kollidiert in Duisdorf mit Linienbus

Duisdorf. Ein 33 Jahre alter Rollerfahrer ist am Samstagabend bei der Kollision mit einem Linienbus schwer verletzt worden. Auch in den Bus zogen sich mehrere Fahrgäste Verletzungen zu.

Der Rollerfahrer war am späten Samstagabend auf der Rochusstraße (B56) aus Richtung Euskirchen kommend stadteinwärts unterwegs, als ihm auf der Kreuzung mit der Straße Im Pützengarten ein Bus der SWB-Linie 606 die Vorfahrt nahm. Tagsüber regelt dort eine Ampel den Verkehr, die jedoch nachts ausgeschaltet ist. Dann gelten in diesem Bereich die angebrachten Verkehrsschilder.

Warum der 31-jährige Busfahrer, der weiter geradeaus in die Rene-Schickele-Straße fahren wollte, ohne zu stoppen einfach in die Kreuzung eingefahren war, ist noch unklar. Der Rollerfahrer kollidierte ungebremst mit der Seite des Busses. Dabei gingen auch mehrere Scheiben zu Bruch.

Passanten und Ersthelfer sowie die erste Streifenwagenbesatzung kümmerten sich zunächst vorbildlich um den Verletzten, bis die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen. Schwerverletzt wurde der 33-jährige Rollerfahrer dann mit einen Rettungswagen in Notarztbegleitung in Krankenhaus gebracht.

In dem Linienbus wurden insgesamt drei Fahrgäste leicht verletzt, von denen eine Person ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden musste. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 8.000 Euro.

Die weiteren Ermittlungen erfolgen durch das zuständige Verkehrskommissariat.