38-Jährige lebensgefährlich verletzt

Mordversuch in Medinghoven: Ehemann verhaftet

Die Ermittlungen wegen versuchten Mordes dauern an. (Symbolfoto)

BONN. Eine 38-jährige Frau ist am Samstagabend in einem Mehrfamilienhaus in Medinghoven angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Unter dringendem Tatverdacht steht nach Angaben der Polizei ihr 36 Jahre alter Ehemann.

Die Tat ereignete sich gegen 20.30 Uhr. Der Notarzt konnte eine Vielzahl von Verletzungen im Oberkörperbereich der Frau feststellen. Um welche Art von Verletzungen es sich dabei handelt, war am Sonntag nicht zu erfahren.

Aus ermittlungstaktischen Gründen erteilte die Polizei keine weiteren Auskünfte. Weitere Einzelheiten zu dem Tötungsversuch will sie erst am heutigen Montag bekanntgeben.

Die Frau wurde unverzüglich in die Uni-Klinik gebracht, wo sie nach einer Not-Operation nicht mehr in akuter Lebensgefahr schwebt. In Tatortnähe konnte der 36-jährige Ehemann als Verdächtiger vorläufig festgenommen werden.

Eine Mordkommission ist inzwischen eingerichtet. Am Sonntag erließ ein Haftrichter U-Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen den Ehemann.

Die Ermittlungen dauern an.