Rheinische Akademie im Förderverein Psychomotorik präsentiert Programm

Mit Bewegung gegen Hyperaktivität

01.01.2016 Medinghoven. "Keine ruhige Minute" heißt der Kurs des Sportlehrers und Professors für frühkindliche Pädagogik Wolfgang Beudels, der Pädagogen und interessierten Eltern die Chancen einer bewegten Förderung von hyperaktiven Kindern eröffnet. Dies ist nur eine der 60 Tagesveranstaltungen, die die Rheinische Akademie im Förderverein Psychomotorik in Bonn 2016 anbietet. Mathe in Bewegung, Spiel und Bewegung für die Kleinsten oder ganzheitliches Gehirntraining für Senioren sind weitere Veranstaltungen des Programmes.

"Um eine gute Qualität der kindlichen Entwicklungsförderung zu erreichen, sind grundlegende Kenntnisse über die Bewegungs-, Spiel- und Wahrnehmungsentwicklung von Kindern enorm hilfreich", erläutert Akademieleiter Hans Jürgen Beins. "In unseren Kursen bieten wir eine enge Verbindung von Praxis und Theorie, das heißt, die Teilnehmer können die Ideen selbst ausprobieren und haben viel Spaß dabei." In 200-stündigen Kursen kann die "Zusatzqualifikation Psychomotorik" erworben werden. Diese Veranstaltung der Rheinischen Akademie findet seit 1993 ein großes regionales und überregionales Interesse. In diesen Kursen qualifizieren sich Erzieher, Lehrer und Therapeuten für ihre psychomotorische Arbeit in Kindergärten, Schulen oder therapeutischen Einrichtungen.

Viele Kurse finden im Förderzentrum E. J. Kiphard in der Sporthalle an der Margot-Barnard-Realschule in Medinghoven statt und eröffnen dort neben theoretischen Grundlagen viele praktische Anregungen für den pädagogischen Alltag.

Vorangekündigt wird auch die bundesweite Fachtagung Psychomotorik, zu der am 21. Mai 2016 unter dem Thema "Was mich bewegt - lerne ich!" wieder über 500 Teilnehmer aus der Region und aus ganz Deutschland erwartet werden. Die Psychomotorik eröffnet Kindern Bewegung und Spiel mit allen Sinnen. Sie stellt die Stärken, Fähigkeiten und Talente in den Vordergrund und unterstützt auf erlebnisreiche Weise die Entwicklung von Kindern. Der Bonner Förderverein Psychomotorik und die Rheinische Akademie setzen diese Idee und die psychomotorische Praxis seit 1985 um. Seit 1992 gibt es in Bonn-Medinghoven das Förderzentrum E. J. Kiphard, eine bundesweit anerkannte Modelleinrichtung für Psychomotorik. kf

Weitere Informationen unter www.psychomotorik-bonn.de (kf)