Max-Ernst-Straße in Ückesdorf

Stadt baute Spielgerät ohne Informationen ab

ÜCKESDORF.  Das Klettergerüst, das auf dem städtischen Spielplatz an der Max-Ernst-Straße still und leise abgebaut wurde, soll im Frühjahr 2013 erneuert werden. Das teilte die Stadt Bonn jetzt dem FDP-Ratsherrn Joachim Stamp mit, bei dem sich Bürger aus Ückesdorf beschwert hatten.

Das Spielgerät sei bei der Jahresprüfung als nicht mehr nutzbar beurteilt worden, so die Stadt. Ein zeitnaher Ersatz sei nicht möglich gewesen.

"Es ist zwar gut, dass ab nächstem Frühjahr die Kinder in Ückesdorf ihr Klettergerüst zurückbekommen", erklärte Stamp in seiner Reaktion. "Aber es ärgert mich, dass das Gerät ohne Information der örtlichen Spielplatz-Initiative entfernt worden ist."

Wenn ehrenamtliche Initiativen wie die Röttgener und Ückesdorfer Spielplatz Initiative Rückis nicht informiert würden, könnten sie gegenüber Eltern und Kindern auch keine Auskunft geben.

Dann dürfe sich die Verwaltung nicht über Unmut beschweren. Stamp: "Es ist aber positiv, dass die Stadt jetzt Besserung gelobt hat und die Rückis im Frühjahr in den Neuaufbau einbeziehen will."

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Bonn
Folgen Sie uns auf Google+