Carl-von-Ossietzky-Gymnasium

Gebäude bereits abgenommen - Aula ist wieder nutzbar

ÜCKESDORF.  Die Aula des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums, die bei einem Brand am Pfingstmontag 2010 zerstört wurde, ist fertiggestellt und mittlerweile auch vom Städtischen Gebäudemanagement (SGB) abgenommen worden. Das teilt Stadtsprecher Marc Hoffmann mit.
Alles ist fertig: Bühne und Theatertechnik, auch die Decke hängt nicht mehr durch.
							Foto: Holger Willcke
Alles ist fertig: Bühne und Theatertechnik, auch die Decke hängt nicht mehr durch. Foto: Holger Willcke

Schulleiterin Marie Krahé-Feller hatte bei der Anlieferung des Konzertflügels am Montag berichtet, die Schule rechne mit der Bauabnahme "in den nächsten Tagen". Tatsächlich sei der Bau bereits am 12. September abgenommen worden, so Hoffmann.

Ursprünglich sollte die Aula bereits am 24. Mai mit einem Konzert eröffnet werden. "Die Verzögerung liegt darin begründet, dass wir zunächst die Abnahmen sämtlicher Sachverständiger abwarten mussten", sagte Hoffmann. Probleme habe es bei der Decke gegeben, die sei nicht so ausgeführt worden, wie der Hersteller das vorsehe.

Den Wiederaufbau des Gebäudes hatte der Gebäudeversicherer koordiniert. Mit ihm hatte sich die Stadt nach dem Brand auf die Schadensregulierung in Form des Naturalersatzes geeinigt. Die Hoffnung der Stadt war, dass der Wiederaufbau so schneller vonstatten geht, da nicht europaweit ausgeschrieben werden muss.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Bonn

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+