Studentenwohnheim

Abriss von Tabu eins hat begonnen

TANNENBUSCH.  Seit 1973 hat das Studentenwohnheim Tannenbusch eins mit seinen zwölf Geschossen den Posener Weg geprägt. Der Betonklotz im Stil der Zeit wurde von den Studenten nicht eben innig geliebt. Jetzt sind die Stunden des Gebäudes gezählt, die Bagger sind bereits angerückt.
Bereit zum Abriss: Das Tannenbuscher Wohnheim.
								Foto: Roland Kohls
Bereit zum Abriss: Das Tannenbuscher Wohnheim. Foto: Roland Kohls

Das Studentenwerk lässt Tabu einsabreißen und ersetzt es durch ein neues Studentenwohnheim. Das ist zugleich ein Beitrag zum laufenden Stadterneuerungsprogramm "Soziale Stadt" in Tannenbusch.

Die Pläne für den Neubau sind Ergebnis eines Wettbewerbs "Innovative Wohnformen für Studierende". "Die Aufgabenstellung kann man durchaus als spektakulär bezeichnen", sagte seinerzeit Hartmut Misch, Präsident der Architektenkammer NRW.

Der Abriss eines Wohnhochhauses für Studenten aus den 1970er Jahren und der Neubau an gleicher Stelle seien eine nicht alltägliche Vorgehensweise, wenn es um die Schaffung von zeitgemäßem studentischen Wohnraum gehe.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Bonn
Folgen Sie uns auf Google+