Autofahrer bog verbotswidrig ab

Fahrradfahrerin bei Zusammenprall mit Auto verletzt

Bonn.  Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstag, 6. Dezember, auf der Kaiserstraße. Gegen 16.35 Uhr stoß ein 21-jähriger Autofahrer mit einer Radfahrerin zusammen. Die 27-jährige Frau stürzte und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden.
Symbolfoto. Foto: dpa

Nach Zeugenaussagen und eigenem Bekunden fuhr der 21-jährige die Lessingstraße entlang und passierte die Schienen. Im Kreuzungsbereich hat er anhalten müssen, da dort bereits ein weiteres Auto wartete. Als es weitergin bog der Fahrer laut Polizeibericht verbotswidrig nach links ab.

Infolgedessen kam es im Bereich der Einmündung Kaiserstraße / Arndtstraße zum Zusammenstoß mit der Fahrradfahrerin. Diese kam nach jetzigem Ermittlungsstand aus Richtung Adenauerallee  über die Arndtstraße und fuhr anschließend über die Kaiserstraße weiter.

Da es bei der Unfallaufnahme zu Widersprüchen zwischen den Aussagen der Zeugen und der Beteiligten kam, wird das Verkehrskommissariat weitere Ermittlungen führen. Der 21-jährige Fahrer gab laut Bericht jedoch an der Unfallstelle zu, dass er verbotswidrig abgebogen war.

Insgesamt ist bei dem Unfall ein Sachschaden von rund 1200 Euro entstanden.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Bonn

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+