Unfall in Bonn

Auto raste auf dem Bonner Talweg in Arztpraxis

SÜDSTADT.  Wegen eines schweren Unfalls und Straßensperrungen konnten am Dienstagvormittag zwischen 11 und 12 Uhr keine Straßenbahnen der Linie 61 und 62 den Bonner Talweg befahren. Der Grund: Ein 78-jähriger Mann war mit seinem Auto in das Wartezimmer einer chirurgischen Arztpraxis gefahren.
Bild 1 von 3
Die Feuerwehr ist an der Unfallstelle.
												Foto: Maximilian Mühlens

Die Feuerwehr ist an der Unfallstelle. Foto: Maximilian Mühlens

Ein gewöhnlicher Arzttermin endete am Dienstag für eine 39-jährige Frau tragisch. Als sie auf einem Stuhl im Wartezimmer saß, krachte ein Auto durch die Fensterfront, schob sich durch den Raum und quetschte die Frau zwischen Motorhaube und Rückwand der Praxis ein. Etwa fünf bis zehn Minuten musste sie in dieser Situation verharren.

Zum Unfallhergang: Nach Auskunft der Polizei fuhr um 11.20 Uhr ein 78-jähriger Mann auf dem Bonner Talweg in Höhe der Straßenbahnhaltestelle Ritterhausstraße aus einer Parklücke heraus. Dabei übersah er einen herannahenden BMW. Bei der Kollision verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr auf der gegenüberliegenden Straßenseite in die Glasfront einer Arztpraxis.

"Die Schreie gingen durch Mark und Bein und waren sehr laut", sagte Anke Thelen, die unmittelbar vor dem Unfall aus der Bahn gestiegen war.

Bis die Feuerwehr mit Rüstwagen vor Ort war, versuchten mehrere Männer die eingeklemmte Frau zu befreien. Bei den Helfern handelte es sich um Passanten und Anwohner.

"Wir haben versucht, den Wagen zu bewegen, an ihm gezogen und an der Automatik-Schaltung gerüttelt. Der Wagen bewegte sich einfach überhaupt keinen Zentimeter. Erst als die Feuerwehr kam, konnte sie den Pkw mit einer Seilwinde herausziehen", berichtete Roberto Fabio.

Er selbst wollte gerade in die Praxis gehen, weil er einen Freund begleitete. Direkt vor seinen Augen sei der Wagen in die Glasfront gerast. "Wären wir zwei Minuten später gekommen, wäre uns auch etwas passiert. Wir hätten uns wahrscheinlich ans Fenster gesetzt, und der Wagen wäre uns direkt in den Rücken gefahren."

Unfall auf dem Bonner Talweg
Auch Renata Husmann kam glücklicherweise zu ihrem Arzttermin, als der Unfall schon passiert war. Als sie eintraf, ragte der rote Kofferraum aus dem Wartezimmer:. "Ich bin nur froh, dass ich da nicht drin gesessen habe."

Bei dem Unfall wurden drei Personen verletzt.  Die eingeklemmte Patientin wollte sich in der Praxis behandeln lassen. Schwer verletzt und mit mehreren Brüchen wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert. Laut Aussage der Polizei befindet sie sich außer Lebensgefahr.

"Durch die Glasfront und den Hausbordstein ist das Auto glücklicherweise stark abgebremst worden", sagte Polizeisprecher Christoph Schnur. Der 78-jährige Fahrer und seine 67-jährige Frau, die auf dem Beifahrersitz saß, wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

Der Ort des Geschehens:


View Hier ereignete sich der Unfall am Bonner Talweg in a larger map

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Bonn
Folgen Sie uns auf Google+