Gesundheitsstandort Bonn

Ärztliche Direktorin kauft die Jungbrunnen-Klinik

BONN.  Professor Alina Fratila, ärztliche Direktorin der Jungbrunnen-Klinik im Bundesviertel, ist jetzt auch Eigentümerin der Immobilie an der Ecke Heussallee/ Schlegelstraße. Die Pareto GmbH, Projektentwicklerin der Sparkasse Köln, und die Art-Invest haben das 1 430 Quadratmeter große Grundstück mit dem Klinikgebäude verkauft.
Die Ärztliche Direktorin Alina Fratila ist jetzt auch Eigentümerin der Jungbrunnen-Klinik an der Museumsmeile.
							Foto: Max Malsch
Die Ärztliche Direktorin Alina Fratila ist jetzt auch Eigentümerin der Jungbrunnen-Klinik an der Museumsmeile. Foto: Max Malsch

 Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart. "Der Erwerb des Gebäudes unterstreicht unsere Entscheidung für diesen Standort, hier wollen wir die Jungbrunnen-Klinik weiter entwickeln und ausbauen", sagte Fratila gestern zum GA. Schon im vergangenen Jahr haben die Projektentwickler das Gebäudeensemble nebenan ("brandelf") an die APO Immobilien-Kapitalanlagegesellschaft für 44 Millionen Euro verkauft.

In der privaten Fachklinik, die gegenüber der Museumsmeile liegt, widmen sich neben der ärztlichen Direktorin fünf weitere Fachärzte der plastisch-ästhetischen Chirurgie, der Dermatologie, Phlebologie und Lasertherapie. In Kürze komme ein Hals-, Nasen-, Ohrenarzt dazu.

Das Leistungsspektrum der Klinik umfasst entsprechend der Facharztkompetenz des Teams alle Bereiche von Augenlidstraffung über Brustchirurgie und Fettabsaugung bis hin zur Tätowierungsentfernung und Venenchirurgie. Fratila ist Fachärztin für Dermatologie, Phlebologie und Allergologie sowie Spezialistin für Ästhetische Lasermedizin.

Die Jungbrunnen-Klinik bietet in Zusammenarbeit mit der Uni Greifswald auch Weiterbildungsstudienlehrgänge für Ästhetische Lasermedizin an. Der nächste beginnt am 26. Januar. Mehr Infos: www.jungbrunnenklinik.de.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Bonn

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+