Brände in Graurheindorf und Buschdorf

Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

GRAURHEINDORF/BUSCHDORF.  Bei den zwei Bränden in Graurheindorf und Buschdorf in der Nacht auf Donnerstag wurden ein Auto und eine Gartenhütte beschädigt. Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Kurz nach Mitternacht mussten Polizei und Feuerwehr ausrücken, weil im Milchgasserweg in Bonn-Graurheindorf ein abgestelltes Auto nahe des Rheinufers brannte. Nach den Löscharbeiten stellten die eingesetzten Polizeibeamten das Fahrzeug sicher. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Das Kriminalkommissariat 11 wurde unterdessen mit den weiteren Ermittlungen betraut. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, ein technischer Defekt ist allerdings nicht auszuschließen.

Nur 15 Minuten später brannte es schließlich in der Josef-Kuth-Straße in Bonn-Buschdorf. Dort hatte ein Karton Feuer gefangen, welches sich später auf die zwei Holzpfeiler einer Gartenhütte ausbreitete. Der Besitzer konnte den Brand glücklicherweise selbst löschen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Auch in diesem Fall hat das Kriminalkommissariat 11 die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet mögliche Zeugen sich unter der Rufnummer 0228/150 zu melden.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Bonn

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+