Haltestelle am Stadthaus

Zusätzliche Fußgängerüberquerung geplant

BONN.  Bahnfahrer können ab 2013 über Hochbahnsteige einsteigen. Sie ist eine der letzten Bahnhaltestellen auf Bonner Stadtgebiet, die noch nicht barrierefrei ausgebaut ist, und noch dazu sind bereits seit vielen Jahren die Rolltreppen defekt: Im kommenden Jahr nun soll die Stadtbahnhaltestelle am Stadthaus barrierefrei ausgebaut werden.
Stadtbahnhaltestelle am Stadthaus: Die Rolltreppe links im Bild ist schon seit Jahren aus Kostengründen außer Betrieb. Für Leute mit Gehbehinderung und Eltern mit Kinderwagen ist die Haltestelle praktisch nicht nutzbar. Nun soll sie endlich barrierefrei werden. Foto: Roland Kohls

Das teilte Stadtbaurat Werner Wingenfeld in der jüngsten Sitzung des Planungsausschusses mit.

Zurzeit besteht die Haltestelle nur aus langgezogenen Flachbahnsteigen. Diese sollen um neue Hochbahnsteige je Fahrtrichtung ergänzt werden, so dass Fahrgäste der Linien 66 und 67 die Hochflurfahrzeuge barrierefrei nutzen können. Die Stadthausplattform soll, statt der Rolltreppen, über zwei Aufzüge mit den Bahnsteigen verbunden werden.

Die mittlerweile stark verwitterten orangefarbigen Überdachungen werden, soweit diese bezuschusst werden, durch Glas-Stahl-Konstruktionen ersetzt. Vorgesehen ist außerdem noch ein Fußgängerüberweg mit Ampelanlage zur Bushaltestelle auf der Stadthausseite: Wer umsteigen will, kann das künftig über den kurzen Weg tun und muss nicht, wie heute, umständlich über den gesamten Bahnsteig laufen.

Die beiden Aufzüge, die die Hochbahnsteige mit der Stadthausplattform verbinden werden, sind als sogenannte Durchlader konzipiert: Ein Wenden oder Rückwärtsfahren mit Rollstuhl oder Kinderwagen entfällt, man steigt ein und kann oben an der Plattform einfach auf der gegenüberliegenden Seite wieder aus dem Aufzug hinaustreten.

Der barrierefreie Ausbau der Stadtbahnhaltestelle Stadthaus ist laut Verwaltung bereits in das Förderprogramm aufgenommen worden. Ein entsprechender Finanzierungsantrag soll noch in diesem Jahr gestellt werden. Vorbehaltlich der entsprechenden Finanzierungszusage des Zuschussgebers im kommenden Jahr und der Vorlage der entsprechenden Genehmigungen, soll 2013 mit dem Umbau begonnen werden.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Bonn

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+