Winterschlaf in der Stadtverwaltung

Ämter und Dienststellen von Weihnachten bis Neujahr komplett geschlossen

Bonn.  Wer dringend etwas in der Stadtverwaltung zu erledigen hat, sollte sich sputen: Vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar ist die Verwaltung komplett geschlossen, weil Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch für den 27. und 28. Dezember aus Kostengründen Betriebsferien angeordnet hat. Für diese beiden Tage müssen die Mitarbeiter nach Angaben des Presseamtes Urlaub nehmen.
Das Stadthaus wird mehr als eine Woche weitgehend leer stehen.
								Foto: Volker Lannert
Das Stadthaus wird mehr als eine Woche weitgehend leer stehen. Foto: Volker Lannert

Das Call-Center der Stadt ist für Notfälle unter 77-0 erreichbar. Dort könne man sich zum Beispiel melden, wenn eine dringende Passangelegenheit geklärt werden müsse, so das Presseamt. Für das Ausstellen von Sterbeurkunden gebe es einen Notdienst im Standesamt. Das Ordnungsamt sei nächste Woche in Feiertagsbesetzung unterwegs (vier Mitarbeiter im Ordnungsdienst, zwei Mitarbeiter in der Wache GABI). Die zentrale Ordnungsamtsnummer Telefon 77 33 33 ist an den Feiertagen von 12 bis 20 Uhr erreichbar.

Die Ämter und Dienststellen der Stadtverwaltung sind ansonsten dicht - auch Stadtarchiv, Musikschule, Stadtmuseum, Ernst-Moritz-Arndt-Haus, die Bibliotheken und die Volkshochschule. Oberbürgermeister Nimptsch hatte die Betriebsferien im Oktober in Absprache mit dem Personalrat angeordnet. Begründet wird die Entscheidung mit Spareffekten: So könnten die Rückstellungen, die der Kämmerer für die ins nächste Jahr zu übertragenden Überstunden und Urlaubstage bilden müsse, um einen sechsstelligen Betrag vermindert werden. Außerdem spare die Stadt Energiekosten in erheblichem Umfang. Allein für das Stadthaus rechne die Verwaltung mit 10 000 Euro eingesparter Energiekosten, erklärte das Presseamt.

Wo gearbeitet wird

Das Kunstmuseum ist an allen Tagen, außer Heiligabend, dem 1. Weihnachtstag und Silvester, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Auch für das Theater gelten die Betriebsferien nicht. Die Hallenbäder bleiben vom 24. bis 26. Dezember sowie an Silvester und Neujahr geschlossen. Die Beueler Bütt, das Frankenbad und das Kurfürstenbad öffnen zwischen den Feiertagen wie gewohnt. Das Hardtbergbad ist noch bis 6. Januar wegen einer Instandhaltung zu. Die Bonn-Information hat geöffnet: Heiligabend 10 bis 14 Uhr, am 27., 28. und 29. Dezember von 10 bis 16 Uhr, am 30. und 31. Dezember von 10 bis 14 Uhr. Die Wert- und Schadstoffsammelstellen sind an Heiligabend und Silvester geschlossen. Zwischen den Jahren gelten normale Öffnungszeiten.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Bonn

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+