Polizei sucht Zeugen

Kind auf Kaiser-Karl-Ring von Auto angefahren

BONN.  Ein zehnjähriger Junge ist auf dem Bonner Kaiser-Karl-Ring am Montag auf Höhe der S-Bahn-Haltestelle der LVR-Klinik von einem Auto angefahren worden. Der Fahrer flüchtete. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Der Junge hat am Montag gegen 16 Uhr auf seine Straßenbahn gewartet. Nach seinen Angaben lief er auf diese zu, als sie in die Haltestelle einfuhr. Beim Überqueren des Kaiser-Karl-Rings wurde der Zehnjährige dann von dem Auto angefahren, das aus Richtung Innenstadt gekommen war.

Angeblich sei die Ampel für den Autofahrer auf Rot gestanden. Der Junge fiel durch die Berührung hin. Ohne anzuhalten setzte der Fahrer des Autos seine Fahrt dennoch fort.

Eine Befragung des Jungen, der mit seinem Vater auf der Polizeiwache Anzeige erstattete, ergab, dass zum Unfallzeitpunkt 18 - 20 Personen an der Haltestelle gewartet haben. Der Vater beabsichtigte mit seinem Sohn ein Krankenhaus aufzusuchen um eventuelle Verletzungen feststellen zu lassen.

Die Ermittler des Verkehrskommissariats fragen nun: Wer hat diesen Unfall beobachtet, wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0228/15-0 entgegen.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Bonn

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+