Mehrere Täter auf der Flucht

Schmuckhändler in Auerberg auf offener Straße ausgeraubt

AUERBERG.  Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen. Am Montag gegen 19.45 Uhr ist ein 48-jähriger Schmuckhändler in Auerberg auf der Lissaboner Straße von drei bisher unbekannten Tatverdächtigen ausgeraubt worden.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der 48-Jährige mit seinem Auto gegen 19.45 Uhr die Lissaboner Straße in Bonn-Auerberg. Nachdem er am Ziel angekommen und ausgestiegen war, wurde er sofort von bisher drei unbekannten Tatverdächtigen festgehalten und auf den Boden gedrückt.

Einer der Tatverdächtigen bedrohte ihn mit einer Handfeuerwaffe. Aus dem Kofferraum seines Autos nahmen die mutmaßlichen Räuber einen Koffer, in dem sich Schmuck in bisher unbekanntem Wert befand. Die drei Tatverdächtigen ließen von dem 48-Jährigen ab und flüchteten in einem älteren silberfarbenen Audi A6 (ca. Baujahr 2000) in unbekannte Richtung.

Der Ausgeraubte verständigte die Einsatzleitstelle der Bonner Polizei, die sofort mehrere Streifenwagen zum Tatort und die nähere Umgebung schickte. Es wurde eine Fahndung, auch mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers, ausgelöst. Ohne Erfolg: Die mutmaßlichen Täter waren verschwunden.

In einer ersten Befragung konnte einer der Tatverdächtigen wie folgt beschrieben werden: ca. 1,70 Meter groß mit südamerikanischem Aussehen. Die Kriminalpolizei hat in diesem Fall die weiteren Ermittlungen übernommen, bittet um Hinweise und fragt, wer zum genannten Tatzeitpunkt verdächtige Wahrnehmungen bezüglich der drei Personen und eines silberfarbenen Audi A6 gemacht hat. Und: Wurde dieses Fahrzeug von Anwohnern gesehen und in welche Richtung ist es davon gefahren? Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 0228/150.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Bonn
Folgen Sie uns auf Google+