Wolfgang Maiwaldt (70) ist schneller als 17-Jährige

Auerberger Ratsherr fängt Einbrecherin

Auerberg.  Als rühriger CDU-Stadtverordneter ist Wolfgang Maiwaldt den Auerbergern bestens bekannt. Jetzt zeigte der 70-Jährige auch enormen körperlichen Einsatz: Er half der Polizei, zwei Einbrecher zu schnappen.
An diesem Tor nimmt Maiwaldt die Verfolgung auf. Repro: GA
An diesem Tor nimmt Maiwaldt die Verfolgung auf. Repro: GA

Seine Frau Maria hatte am Donnerstagvormittag Klirren aus dem Nachbarhaus gehört und rief ihren Mann. Der CDU-Politiker wusste, der Nachbar war unterwegs. Es konnte sich nur um Einbrecher handeln. Maiwaldt alarmierte die Polizei und schnappte sich seine Kamera. "Das lief alles ganz spontan ab", sagt er.

Es dauerte nicht lange und ein ihm fremdes Paar kam aus dem Nachbarhaus heraus und ging zum Gartentor. Als Maiwaldt die Frau und den Mann fotografierte, entdeckten sie den 70-Jährigen. Sie rannten davon - und der Ratsherr hinterher.

Das sahen die Polizisten, die gerade mit mehreren Streifenwagen in die Straße eingebogen waren. Einer von ihnen sprang aus dem Fahrzeug heraus und nahm die Verfolgung auf. "Laufen Sie, laufen Sie, rief er mir ständig zu", erzählt Maiwaldt. Auf dem Parkplatz an der Pariser Straße holte er die Frau, eine 17-Jährige ein, und hielt sie fest.

Der Mann, wie sich später herausstellte handelte es sich um einen 14-Jährigen, hatte sich vorher schon abgesetzt. Ihn konnte die Polizei dank Maiwaldts Foto schnell ausfindig machen und ebenfalls festnehmen.

Es ist nicht nur das große Lob von allen Seiten über seine Zivilcourage, über das sich Maiwaldt freut. "Dass ich mit meinen 70 Jahren noch schneller bin als eine 17-Jährige, das erfüllt mich mit Stolz ", sagt er schmunzelnd.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Bonn

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+