Hedmar Knauber

Seniorchefin starb mit 88 Jahren

Bonn.  Hedmar Knauber ist tot. Die Seniorchefin der gleichnamigen Unternehmensgruppe starb am Mittwoch im Alter von 88 Jahren. Die Unternehmerin prägte nach dem Tod ihres Mannes Carl Ernst Knauber gemeinsam mit ihrer Tochter Ines Knauber-Daubenbüchel, die den Betrieb in der vierten Generation leitet, das Gesicht des Bonner Familienunternehmens.

Zur Knauber-Holding mit einer mehr als 100-jährigen Firmengeschichte gehören unter anderem sieben Freizeitmärkte. Bis zuletzt galt das Interesse von Hedmar Knauber ihrem Unternehmen und dessen Zukunft. Sie war bei Kundschaft und Mitarbeitern wegen ihrer stets freundlichen und fürsorglichen Art sehr beliebt. Sie engagierte sich getreu der Unternehmensphilosophie, "sich aktiv am öffentlichen Leben zu beteiligen und der sozialen und kulturellen Verantwortung nachzukommen", auch im sozialen Bereich.

Unter anderem erhielten sie und ihre Tochter Ines 2007 den Preis der GA-Aktion "Weihnachtslicht". Die Seniorchefin hatte 30 Jahre zuvor mit ihrem Mann die Glühwein- und Waffelstände in ihren Märkten eingeführt und seither den Erlös stets dem Weihnachtslicht gespendet.

Hedmar Knauber wird am Freitag, 25. Januar, nach der heiligen Messe um 11 Uhr in der Kreuzbergkirche am Stationsweg auf dem Endenicher Friedhof an der Hainstraße beigesetzt.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Bonn
Folgen Sie uns auf Google+