Einbruchserie in Schwarzrheindorf und Vilich

Täter stiegen am Sonntag in sieben Häuser ein

SCHWARZRHEINDORF/VILICH.  Schwarzer Sonntag in Schwarzrheindorf und Vilich: Insgesamt sieben Mal haben unbekannte Täter am zweiten Advent versucht, in Häuser einzubrechen. Sechs Mal mit Erfolg. Und sie kamen nicht über Nacht, sondern tagsüber. Die Polizei geht davon aus, das die Einbruchsversuche allesamt zwischen 12 und 20 Uhr stattfanden.
Eine Einbruchserie in Schwarzrheindorf und Vilich beschäftigt derzeit die Polizei. Foto: dpa (Symbolbild)

In fast allen Fällen wurden entweder Fenster oder Terrassentüren aufgehebelt. Auf diesem Weg gelangten der oder die Täter in die Wohnungen oder Häuser in der Stroofstraße, Karl-Arnold-Straße, Schultheißstraße, Hafftstraße, Samlandstraße und am Siebenmorgenweg. Die Täter durchwühlten Schränke, Schubladen und andere Behältnisse. Während eines Einbruchs wurde ein mutmaßlicher Einbrecher offensichtlich gestört, als eine Bewohnerin zurückkehrt. Sie hörte das Geräusch einer umfallenden Lampe.

Eine Angehörige der Wohnungsbesitzerin sah zudem einen Mann die Schultheißstraße „ schnellen Schrittes“ gehen. Dieser kann wie folgt beschrieben werden: dunkle, kurze Haare, etwa 1,85 Meter groß, korpulente Statur, hellhäutig; er trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose. Aufgrund der Dunkelheit verlor die Zeugin den Mann aus den Augen . Der Sach- und Beuteschaden wird von der Polizei auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Sollten Anwohner der betroffenen Straßen verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden sie gebeten sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0228/15-0 mitzuteilen. In Fällen, in denen Anwohner den Eindruck haben, dass in ihrem Wohngebiet außergewöhnlicher Autoverkehr stattfindet oder Personen auftreten, die sonst nie zu sehen sind, sollte die Notrufnummer 110 gewählt werden.

Über Möglichkeiten, sich gegen einen Einbruch zu sichern, informieren die technischen Berater der Bonner Kripo. Die nächste Gruppenveranstaltung zum Einbruchschutz finden am Montag, 17. Dezember von 18 bis 20 Uhr im Polizeipräsidium, Königswinterer Straße 500, statt. Interessierte werden um Anmeldung unter Tel. 228/15-7676 gebeten.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Beuel

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+