Landfahrerplatz in Vilich-Müldorf

Zirkus-Leute ziehen nicht weiter - Stadt prüft Räumung des Geländes

Vilich-Müldorf.  Die Stadt Bonn hat den Landfahrerplatz an der Beueler Straße noch nicht räumen lassen. Die Fläche neben dem THW-Gelände wird jetzt in der vierten Woche vom Zirkus Liberty "besetzt".
Der Zirkus Liberty fristet auf dem Landfahrerplatz in Vilich-Müldorf ein tristes Dasein.
							Foto: Max Malsch
Der Zirkus Liberty fristet auf dem Landfahrerplatz in Vilich-Müldorf ein tristes Dasein. Foto: Max Malsch

"Wir lassen nach wie vor von unseren Juristen eine mögliche Räumung des Areals rechtlich prüfen", sagte gestern Elke Palm, Mitarbeiterin des städtischen Presseamts. Das Problem sei vor allem die Frage, wohin die Stadt den Zirkus abschleppen lassen könnte. "Wir setzen nach wie vor auf Einsicht der Zirkusleitung und hoffen, dass die 20 Personen und Tiere diese Woche abreisen", so Palm weiter.

Das Thema hat für die Stadt deshalb Brisanz, weil in Bonn mehrere Sinti- und Roma-Familien eingetroffen sind, die eigentlich auf dem Landfahrerplatz ihre Quartiere aufschlagen wollen. Die Stadt hat diesen Familien den Parkplatz vom Sportpark-Nord an der Josefshöhe zugewiesen. "Dort gibt es deshalb aber schon Ärger mit der Nachbarschaft", sagte Elke Palm.

Bereits am Freitag hatte das Ordnungsamt den Zirkus-Leuten Wasser und Strom abgestellt, um sie zur Weiterfahrt zu bewegen. Bislang ohne Erfolg: Der Zirkus nutzt seitdem Stromaggregate zur Energiegewinnung.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Beuel

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+