Weihnachten am Mühlenbach

Ein Lied für Vilich-Müldorf

Vilich-Müldorf.  "Weihnachten am Mühlenbach, wunderschöne Winterpracht", hallte es am Samstagabend über den Festplatz im inzwischen ja gar nicht mehr so neuen Neubaugebiet in Vilich-Müldorf. Das Lied hatte Andreas Gassewicz mit Unterstützung seiner Frau komponiert. "Wir wollten nicht immer nur Jingle Bells und Last Christmas singen", sagt er.
'Weihnachten am Mühlenbach': Holger 'Henry C.' Conrad (links) am Mikrofon gibt das von Andreas Gassewicz und dessen Frau komponierte Weihnachtslied zum Besten.
							Foto: Max Malsch
'Weihnachten am Mühlenbach': Holger 'Henry C.' Conrad (links) am Mikrofon gibt das von Andreas Gassewicz und dessen Frau komponierte Weihnachtslied zum Besten. Foto: Max Malsch

Auf Youtube ist es schon zu sehen, die Aufnahme lief auch schon bei Radio Bonn/Rhein-Sieg, auf dem Nachbarschafts-Weihnachtsfest hatte es Live-Premiere mit Gassewicz an der Gitarre und dem Arzt Holger "Henry C." Conrad am Mikrofon: Gut gelaunt und mit lokalem Einschlag, auch wenn die Zeile "heute hat's geschneit" ein Wochenende zu spät kam.

Das Lied erzählt von Weihnachtsvorbereitungen und beschreibt die Winterlandschaft in und um Vilich-Müldorf, im Video sind fröhliche Kinder und gut gelaunte Musiker zum Teil am Mühlenbach und zum Teil im Ort zu sehen. Besungen wird Vilich-Müldorf als Ganzes, und die Bewohner des Neubaugebietes fühlen sich auch als Vilich-Müldorfer.

Eine Ansicht, die mehreren Kommentaren unter dem Youtube-Video zufolge nicht alle Alteingesessenen teilen: Da wird zum Beispiel der Verlust eines alten Bauernhofes beklagt, der früher auf dem Gelände stand, und mitunter den Bewohnern des Gebietes abgesprochen, überhaupt zu Vilich-Müldorf zu gehören. Ein Umstand, den Gassewicz bedauert, der aber die gute Stimmung auf dem Fest nicht schmälerte.

Gassewicz freute sich umso mehr, dass auch einige alteingesessene Vilich-Müldorfer, unter anderem von den Bottemelech's Jonge, gekommen waren. Zum sechsten Mal kamen die Familien aus dem Wohngebiet zusammen. Dabei wurde auch eine Geschichte rund um einen kleinen Stern erzählt, bei dem einige Kinder aus dem Wohngebiet in Kostümen mitwirkten.

Während sich die anderen Sterne für die Ankunft des Heilands herausputzen, sammelt der kleine Stern lieber Geschenke für das Jesuskind - eine Trommel vom Donner, frisches Wasser vom Regen, eine frische Brise vom Wind und einen Lichtstrahl vom Mond. Dafür wird er am Ende zu dem Stern ernannt, der Hirten und Könige an die Krippe führen darf.

Liedtext

Auch bei uns in Vilich-Müldorf wird's mal richtig kalt.

Kinder freu'n sich auf den

Schnee und hoffen, er fällt bald.

Und der Mühlenbach wird von

'ner Eisschicht zugedeckt,

ja, dann ist der Winterspaß in

unserm Dorf perfekt.

 

Refrain:

Weihnachten am Mühlenbach,

wunderschöne Winterpracht,

Schneemann bauen, Schlitten fahren, das ist unser Spaß seit Jahren.

 

Weihnachten am Mühlenbach,

wunderschöne Winterpracht,

Weihnachtsbaum, Plätzchenzeit,

heute hat's geschneit.

Weihnachtskugeln, Lichterketten

liegen schon bereit.

Jetzt fehlt nur der Tannenbaum,

es wird ja höchste Zeit.

Wunschzettel ans Christkind

schicken und Geschenkekauf,

ja, so nimmt die Winterzeit

in Müldorf ihren Lauf.

Refrain

 

Heiligabend ist Bescherung,

alle freuen sich.

Dann geh'n auch die Lichter

aus und es wird feierlich.

Nur der Kerzenschein beleuchtet

schwach den ganzen Raum,

und wir singen dann gemeinsam

leis' "O Tannenbaum".

Refrain

Video bei youtube:

 

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Beuel

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+