Konzert des Evangelischen Singkreises

Trost und Zuversicht

BEUEL.  Zum Ende des Kirchenjahres interpretierte der Evangelische Singkreis Oberkassel am Sonntag die Hymne "Hör mein Bitten, Herr, neige dich zu mir" von Felix Mendelssohn Bartholdy und das Requiem opus 9 des französischen Komponisten Maurice Duruflé.
Konzert des Evangelischen Singkreises Oberkassel Foto: Max Malsch

Das Konzert zum Totensonntag leitete die Kantorin der Evangelischen Gemeinde Oberkassel, Stefanie Dröscher. Rund 60 Chormitglieder, das Orchester und die hervorragenden Solisten Judith Wiesebrock (Sopran), Jan-Ole Lingsch (Bariton) und Christoph Bornheimer (Orgel) beeindruckten und verzauberten das Publikum in der Großen Kirche Oberkassel gleichermaßen . "Es war unerhört lebendig", sagte eine Zuhörerin nach dem Konzert begeistert.

 Zuversicht und Trost verspricht die melodische wie auf unsichtbaren Wogen getragene Musik Duruflés. Die sphärische Musik mit stellenweise aufrüttelnden dissonanten Klängen entstand im 20. Jahrhundert. Duruflé selbst schrieb zu seiner Musik: "Das Requiem basiert gänzlich auf Themen der gregorianischen Totenmesse." Er vollendete seine Komposition im Jahr 1947. Für ihre Interpretation erhielt das Ensemble samt Solisten viel Lob und anhaltenden Applaus.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Beuel

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+