Nachrichten aus Limperich | GA-Bonn

Streit seit Monaten

Keine Entscheidung zur Burg Limperich

LIMPERICH. In der Sitzung der Bezirksvertretung Beuel am Mittwoch werden die Politiker keine endgültige Entscheidung zur Zukunft der Burg Limperich treffen. Die CDU hatte am Montag bei einem Ortstermin vor der Burg erklärt, dass sie einen Änderungsantrag mit zahlreichen Fragen an die Stadtverwaltung vorlegen wird mehr...

Liküra-Zug

111 bunte Karnevalsgruppen zogen durch die Stadtteile

LIKÜRA. Der Pfeil auf der Königswinterer Straße wies auf die Hausnummer 240, daneben stand "Kamelle" - also: Bitte dahin schmeißen. Beides bestand aus schwarzem Klebeband. Wäre eine andere Farbe auf grauem Asphalt nicht besser gewesen? mehr...

Karneval in Limperich

Ein Kardinal aus 20 Zeitungen

LIMPERICH. Anlässlich ihres Schuljubiläums baute eine Gruppe des Kardinal-Frings-Gymnasiums erstmals einen Karnevalswagen. Zum 50. Jubiläum der Schule bastelten Eltern und Kinder das zwei Meter lange Gefährt in Eigenregie, am Weiberfastnachtszug wird es durch Beuel rollen. Das Motto: "50 Johr KFG, jeck wie eh un je." mehr...

Erfolgreiche Ermittlungen der Bonner Polizei

Mehrfacher Exhibitionist und Einbrecher jetzt hinter Gittern

BONN. Exhibitionismus und Einbruch: Die Bonner Polizei hat seit dem vergangenen Dezember gleich in mehreren Fällen ermittelt. Jetzt konnte ein Erfolg verbucht werden. Ein Tatverdächtiger wurde überführt. mehr...

KG Rot-Weiß Limperich

Carolin erhält viel Beifall für ihren Tanz

LIMPERICH. Ein bisschen überfordert wirkte die fünfjährige Carolin Schlegelmilch auf der Bühne der Aula des Kardinal-Frings-Gymnasiums. Das war aber auch nachvollziehbar: Alles drehte sich beim Kinderkarneval, den die KG Rot-Weiß Limperich am Sonntag ausrichtete, um die neue Kinder-Liküra. mehr...

Kardinal-Frings-Gymnasium

Buntes Treffen der Limpericher Narren

LIMPERICH. Die Aula des Kardinal-Frings-Gymnasiums war am Samstagabend fest in der Hand der Limpericher Narren. Veranstaltet wurde das bunte Treffen mit rund 200 Gästen aus Liküra von den Limpericher Damengesellschaften, dem Damenkomitee Seerosen von der Maar sowie dem Damenkreis Mauerblümchen und der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Limperich. mehr...

Kardinal-Frings-Gymnasium

Buntes Treffen der Limpericher Narren

LIMPERICHT. Die Aula des Kardinal-Frings-Gymnasiums war am Samstagabend fest in der Hand der Limpericher Narren. Veranstaltet wurde das bunte Treffen mit rund 200 Gästen aus Liküra von den Limpericher Damengesellschaften, dem Damenkomitee Seerosen von der Maar sowie dem Damenkreis Mauerblümchen und der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Limperich. mehr...

Burg Limperich

Holger Adler, Vorsitzender des Funkervereins, äußert sich zum Streit

BEUEL. Der Streit um die Zukunft der Limpericher Burg droht zu eskalieren. Vereine, Politik und Verwaltung reden kaum noch miteinander, dafür übereinander. Über den derzeit festgefahrenen Dialog äußert sich der Vorsitzende des Funkervereins, Holger Adler, im Gespräch mit GA-Redakteur Holger Willcke. mehr...

Streit um die Burg Limperich

Bachem wehrt sich gegen Kläns Kritik

LIMPERICH. Der Vorsitzende des Denkmal- und Geschichtsverein Bonn-rechtsrheinisch, Carl J. Bachem, ist enttäuscht über die Äußerungen von einigen Politikern zum Streit um die Zukunft von Burg Limperich. mehr...

Beuel

Kardinal-Frings-Gymnasium will Schulgelände überwachen lassen

LIMPERICH. Am Kardinal-Frings-Gymnasium sollen Kameras zur Videoüberwachung installiert werden. Das bestätigte der Leiter der privaten katholischen Schule Bernhard Hillen auf Anfrage. Acht bis zehn Kameras sollen ab dem Frühjahr das Gelände rund um das Schulgebäude an der Elsa-Brändström-Straße überwachen. Grund für die Entscheidung sei, dass es wiederholt zu Vandalismus und Diebstählen auf dem Schulgelände gekommen sei, sagte Hillen. mehr...

Burg Limperich

Es funkt zwischen Politik und Vereinen

LIMPERICH. Der Streit um die Zukunft von Burg Limperich geht in die nächste Runde - und das gleich aus mehreren Gründen. In der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Beuel wurde das Thema vertagt, weil die Politiker darüber verärgert waren, dass die Verwaltung eine Entscheidung ohne Abstimmung in der Bezirksvertretung herbeiführen will. mehr...

Königswinterer Straße

Tempo 30 auf kürzerem Abschnitt

BEUEL. Eine Mehrheit aus der Beueler Koalition von SPD und Grüne hat sich in der Bezirksvertretung Beuel dafür ausgesprochen, die Geschwindigkeit auf der Königswinterer Straße zunächst für die Zeit einer einjährigen Testphase von 50 km/h auf 30 zu reduzieren. mehr...

< <   <   1 2 |3| 4 5 6 7 8   >   > >
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Beuel

Umfrage

Wie reisen Sie in die Ferien?

Bahn
Flug
Auto
Ich bleibe zu Haus