Familienstreit in Küdinghoven

54-Jähriger verprügelte seinen Ex-Schwager

KÜDINGHOVEN.  Zu einer Schlägerei in Küdinghoven rückte die Polizei am Donnerstagabend aus. Laut Bericht hatte ein 48-Jähriger seine 49-jährige Schwester um 23.15 Uhr nach Hause gefahren. Als sie an dem Haus in der Broichstraße ankamen, wartete bereits ihr 54-jähriger Ex-Mann auf die 49-Jährige.

Eigentlich hätte er sich gar nicht in der Nähe seiner Ex-Frau aufhalten dürfen, gegen ihn liegt laut Polizei ein gültiges Annäherungsverbot vor. Die Frau bat ihren Bruder, dem 54-Jährigen mitzuteilen, dass sie nicht mehr mit ihm reden werde. Es entbrannte ein Streit, in dessen Verlauf der 54-Jährige seinen ehemaligen Schwager ohrfeigte. Doch damit nicht genug: Als es zu einer Schubserei kam, eilte ein 18-Jähriger seinem Vater, dem Ex-Mann der 49-Jährigen, zu Hilfe.

Die Schlägerei ging weiter, der 48-Jährige erlitt eine Kopfverletzung und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der 18-Jährige und sein Vater wurden nicht verletzt. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet, das Annäherungsverbot gegen den 54-Jährigen wurde bekräftigt, zusätzlich wurde ein Rückkehrverbot ausgesprochen.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Beuel
Folgen Sie uns auf Google+