Bushaltestelle Niederholtorf-Mitte

Stadtwerke Bonn müssen Wartehäuschen erneuern

NIEDERHOLTORF.  An der Bushaltestelle Niederholtorf-Mitte flattert seit wenigen Tagen rot-weißes Absperrband und das Wartehäuschen fehlt. Nach Auskunft der Polizei und der Stadtwerke Bonn (SWB) ist ein 26-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen in die Bushaltestelle gefahren und hat den Unterstand stark demoliert.
An der Bushaltestelle Niederholtorf-Mitte fehlt der Unterstand. Ein Auto hat ihn demoliert.
								Foto: Holer Willcke
An der Bushaltestelle Niederholtorf-Mitte fehlt der Unterstand. Ein Auto hat ihn demoliert. Foto: Holer Willcke

Der Autofahrer hatte nachts die Kontrolle über seinen Wagen verloren und kam von der Fahrbahn der Löwenburgstraße ab. Ein Zeitungszusteller hörte den Krach und lief zu der Unfallstelle. Nach Auskunft der Polizei gab der Autofahrer plötzlich Gas und flüchtete. Kurze Zeit meldete er sich aber bei der Polizei und gestand den Unfall.

Da ein Alko-Test einen Wert von 1,1 Promille Alkohol im Blut ergab, wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts der Fahrerflucht.

Der Schaden am Wagen beträgt rund 6000 Euro. Die Schadenshöhe an der Bushaltestelle steht nach Auskunft von SWB-Pressesprecher Werner Schui noch nicht genau fest. Der Unterstand musste wegen Verletzungsgefahr abgebaut und soll so schnell wie möglich durch einen neuen ersetzt werden. Die Busse fahren die Haltestelle weiterhin an.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Beuel
Folgen Sie uns auf Google+