Umbau in Geislar

Zwei Bushaltestellen werden barrierefrei

GEISLAR.  Die Stadt Bonn bezahlt 38.000 Euro für den Umbau in der Abt- und Geislarstraße. Am Montag werden die Arbeiten gestartet.

Die beiden gut frequentierten Bushaltestellen "Geislar Mitte" auf der Abt- und der Geislarstraße werden ab Montag barrierefrei ausgebaut. Wie das Tiefbauamt der Stadt Bonn mitteilt, nehmen die Arbeiten rund sechs Wochen in Anspruch. Während der Bauarbeiten werden Ersatzhaltestellen in unmittelbarer Nähe durch die Stadtwerke Bonn (SWB) eingerichtet.

Bei der Haltestelle "Geislar Mitte" muss stadtauswärts auf der Abtstraße die vorhandene Busbucht entfernt und die Haltestelle an den Fahrbahnrand als Buskap verlegt werden. Ein barrierefreier Ausbau der heutigen Busbucht ist aufgrund ihrer nicht ausreichenden Länge und der daraus resultierenden schlechten Anfahrbarkeit nicht möglich.

Die Haltestelle "Geislar Mitte" stadteinwärts auf der Geislarstraße wird bedingt durch vorhandene Zufahrten um etwa acht Meter in nordwestlicher Richtung vor die Häuser Nummer 8 und 10 verschoben.

In der neuen Lage kann der Gehweg im Haltestellenbereich um einen Meter verbreitert werden, so dass die Busse den Haltepunkt nach der Engstelle besser anfahren und aufgrund des gekippten Parkens im Anschluss auch wieder besser verlassen können. Außerdem profitieren die Fahrgäste von einem erweiterten Ein- und Aussteigebereich.

Die Gesamtbaukosten für das Straßenbauprojekt, das die Bezirksvertretung Beuel im Juni beschlossen hat, belaufen sich auf etwa 38.000 Euro.

Für die mit den Bauarbeiten zwangsläufig verbundenen Verkehrsbeeinträchtigungen bittet das Tiefbauamt Fahrgäste und Anwohner um Verständnis.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Beuel

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+