Feuer in Beuel

Bauarbeiter verletzt sich bei Brand einer Gasleitung

BEUEL.  Beim Brand einer Gasleitung auf der Maarstraße ist gegen 11.30 Uhr nach Angaben der Feuerwehr ein Bauarbeiter von einer Stichflamme verletzt worden. Die Arbeiter verlegen derzeit im Auftrag der Stadtwerke (SWB) den Hausanschluss für den Neubau auf dem ehemaligen Gelände der Firma Andernach.
Beim Brand einer Gasleitung am Freitag auf der Maarstraße in Beuel ist ein Bauarbeiter durch eine Stichflamme verletzt worden.
							Foto: Martin Ochmann
Beim Brand einer Gasleitung am Freitag auf der Maarstraße in Beuel ist ein Bauarbeiter durch eine Stichflamme verletzt worden. Foto: Martin Ochmann

"Bei den Arbeiten wurde eine unserer Gasleitungen angebohrt, daraufhin entzündete sich das Gas", sagte Mirco Hillmann, Sprecher des Ferngasnetzbetreibers Open Grid Europe. Die Mitarbeiter des Unternehmens hätten daraufhin den Druck in der Leitung abgesenkt. Am Nachmittag sei das Leitungsstück wieder repariert und in Betrieb genommen worden. Der Schaden belaufe sich auf rund 10.000 Euro.

Lange war unklar, woher das Gas kommt. In dem Bereich verlaufen sowohl Leitungen von Open Grid Europe als auch der Stadtwerke. Fast drei Stunden loderte die Flamme, während die Experten vor Ort versuchten, die betroffene Gasleitung zu finden. Eine Wasserleitung, die unmittelbar neben der Gasleitung verläuft, musste deswegen gekühlt werden und wurde mit Sand bedeckt.

Schließlich stand fest, dass die Arbeiter eine Zuleitung von Open Grid angebohrt hatten, die zu einer Übernahmestation der SWB läuft. "Wir haben das Stück außer Betrieb genommen, die Versorgung läuft über eine andere Station, Kunden waren nicht betroffen", sagte SWB-Sprecher Werner Schui.

Für die Feuerwehr gab es vor Ort nicht viel zu tun. "Für uns ist das der Idealfall, das Gas fackelt kontrolliert ab", sagte Einsatzleiter Stefan Unkelbach.

Weitere Artikel aus der Rubrik
Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Beuel

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+