Wohnquartier Ledenhof

Das Heilpädagogische Heim Ledenhof wurde 1988 in Vilich auf dem Gelände eines ehemaligen Bauernhofs, dem Ledenhof, eröffnet. 2014 hat der Landschaftsverband Rheinland (LVR) das 28 000 Quadratmeter große Grundstück an den Wohnbauentwickler Bonava (ehemals NCC) verkauft. Nun wird ab 2017 bis 2021 in zwei Bauabschnitten das Areal neu bebaut. Für circa 40 Millionen Euro wird Bonava neun Gebäude für den LVR, eine Kindertagesstätte, vier Gebäude für den Geschosswohnungsbau und 41 Gebäude als Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser bauen. Zwei Gebäude hat der Verein „Wahlverwandtschaften“ aus Bonn gekauft, um dort Mehrgenerationenwohnen zu ermöglichen.

In 117 Wohneinheiten (ohne LVR) soll Wohnraum für rund 300 Menschen geschaffen werden. 50 Menschen mit Behinderungen werden in den LVR-Wohnungen leben. Laut Stefan Nagel, zuständiger Projektleiter bei Bonava, befindet sich der erforderliche Bebauungsplan im Aufstellungsverfahren.