Vorausblick auf die Kirmes

Vorbereitungen zum Pützchens Markt laufen

Hoher Besuch aus Köln: Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki feierte eine Heilige Messe zum 650. Pützchens Markt.

Hoher Besuch aus Köln: Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki feierte eine Heilige Messe zum 650. Pützchens Markt.

Beuel. Im September wird der 651. Pützchens Markt stattfinden. Wie jedes Jahr werden auch dieses Mal kleine Veränderungen auf dem Gelände vorgenommen. Der Freundeskreis plant eine Live-Übertragung des Umzugs ins Bayernzelt.

Noch 247 Tage – dann drehen sich auf dem 651. Pützchens Markt (7. bis 11. September) wieder die Karussells. In der Dezember-Sitzung der Bezirksvertretung Beuel hat der städtische Marktleiter Harald Borchert den Politikern den Gestaltungsplan für den neuen Jahrmarkt vorgelegt. Wie in jedem Jahr gibt es wieder kleinere Veränderungen auf dem Marktgelände, um die Attraktivität der Kirmes zu steigern.

Nachdem die Bezirksvertretung dem Gestaltungsplan zugestimmt hat, verschickt die Stadt Bonn derzeit die Verträge an die potenziellen Schaustellerbetriebe. Erst nach dem Rücklauf dieser Kontaktaufnahme kann die Stadt sagen, welche Fahrgeschäfte auf Pützchens Markt 2018 stehen werden. Wie der GA erfuhr, steht die Marktverwaltung mit einigen Unternehmen in Verhandlung, die Platzneuheiten für Pützchens Markt anbieten. Außerdem will die Stadt Bonn versuchen, den Betreiber des Bayernzelts davon zu überzeugen, wieder das größere Festzelt in Pützchen aufzubauen, das etwa 3200 Besuchern Platz bietet.

Veranstalter verbuchen erfolgreiches Jubiläumsjahr

Das größere Festzelt ist bei den Besuchern des Jubiläumsmarkts sehr gut angekommen und war aufgrund der mit viel Prominenz besetzten Veranstaltungen stets gut gefüllt. Das besagt auch der Abschlussbericht der Stadt Bonn zum Jubiläumsjahr, der vor wenigen Tagen von der Verwaltung vorgelegt worden ist.

Stephanie Clemens-Krämer, Leiterin der städtischen Projektgruppe „650 Jahre Pützchens Markt“, bilanzierte: „Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, dieses besondere Jubiläum in der gesamten Stadt gebührend zu feiern. Die vielen verschiedenen Veranstaltungen und Projekte in Pützchen, Beuel und Bonn, zu denen viele Menschen und Institutionen beigetragen haben, führten zu einem besonderen Gemeinschaftsgefühl und dazu, dass die Bürger in der Stadt sich noch stärker mit Pützchens Markt identifizieren.“ Und auch Marktleiter Harald Borchert sagte: „Das Jubiläumsjahr war ein voller Erfolg. Pützchens Markt ist aufgrund der vielen schönen Veranstaltungen fast das ganze Jahr über immer wieder Gesprächsthema in der Stadt gewesen.“

Laut Stadt Bonn haben rund 1,2 Millionen Kirmesfans den Jahrmarkt besucht. Zu den Highlights zählte der Auftritt des neuen Bonner Generalmusikdirektors Dirk Kaftan mit dem Beethoven-Orchester Bonn und den Bläck Fööss in der Bayernfesthalle vor 2200 begeisterten Zuschauern. Zur traditionellen Eröffnung mit dem Fassanstich durch den Oberbürgermeister sorgten mit Querbeat und Brings gleich zwei angesagte rheinische Bands für beste Stimmung. Und am Kirmessonntag standen bei freiem Eintritt Auftritte weiterer Stars auf dem Programm, unter anderem von Cat Ballou und den Klüngelköpp. Anlässlich des Jubiläums kam zudem hoher geistlicher Besuch nach Pützchen: Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki feierte mit den Schaustellern und Gläubigen die traditionell in der Bayernfesthalle stattfindende Heilige Messe.

Zur Finanzierung des Jubiläums hatte der Rat im Jahr 2016 rund 100 000 Euro aus dem städtischen Haushalt bewilligt. Die Auszahlung der vollen Summe hatte er dabei an die Bedingung geknüpft, dass die Verwaltung zusätzlich Einnahmen in Höhe von 40 000 Euro erzielt. Dies gelang über die Einwerbung von Sponsorengeldern sowie mit Mitteln der regionalen Kulturförderung des Landschaftsverbandes Rheinland.

Günter Dederichs, Vorsitzender des Freundeskreises Pützchens Markt, kündigte bereits an, dass sein Verein auch 2018 wieder einen Rheinischen Abend am Kirmessonntag anbieten will. „Wir stehen mit namhaften Künstlern in Verbindung und basteln derzeit am Auftrittsprogramm“, sagte er. Außerdem will der Freundeskreis dafür sorgen, dass der Historische Festumzug am Eröffnungstag live ins Bayernzelt übertragen wird. „Und für das Abschlussfeuerwerk kann ich mir auch eine Live-Übertragung im Zelt vorstellen“, so Dederichs.

Mehr Fotos und Infos zu Pützchens Markt gibt es unter www.ga-bonn.de/puema