Facharztzentrum

Viele Praxen im Ärztehaus Beuel stehen leer

Beuel. Von den 2510 Quadratmetern im Ärztehaus am Konrad-Adenauer-Platz sind derzeit 925 leerstehend. Um dies zu ändern, stehen die Eigentümer mit einigen Interessenten in Verhandlungen. Auch beim Supermarkt im Erdgeschoss steht eine Veränderung an.

Von der fünften Etage des Facharztzentrums auf dem Konrad-Adenauer-Platz schweift der Blick in Richtung Rhein und Kennedybrücke, auf der anderen Seite über die Dächer von Beuel. Es handelt sich um exklusive, verglaste Büroräume. Doch es ist nicht der einzige Leerstand im drei Jahre alten Gebäude. Mehr als ein Drittel der Mietflächen sind noch zu haben. Dagegen zieht im Brückenforum bald Aldi ein.

Das oberste Geschoss über den Praxen, Hans im Glück und Kaiser's ist 454 Quadratmeter groß. Zurzeit sei es noch als Großraumfläche gestaltet, könne aber je nach Kundenwunsch individuell angepasst werden, teilt Martina Brügger, Sprecherin bei Corpus Sireo Real Estate, auf GA-Anfrage mit. Bei der Firma handelt es sich um die Eigentümervertretung der Swiss Life Asset Managers Immobilien, die das Gebäude im März 2015 von der Facharztzentrum GmbH gekauft hat.

„Das Objekt erstreckt sich auf eine Gesamtmietfläche von 2510 Quadratmetern“, sagt Brügger. Zu den Mietern zählen Gastronomiebetriebe, Arztpraxen beziehungsweise Physiotherapeuten sowie Handelsunternehmen. Von der Nutzfläche seien derzeit noch 925 Quadratmeter zu haben, wofür auf mehreren Plakaten in den Fenstern geworben wird.

„Für die noch freien Flächen befinden wir uns gerade in aussichtsreichen Gesprächen mit verschiedenen Interessenten“, sagt die Sprecherin, will aber „aus Vertraulichkeitsgründen“ keine weiteren Details bekanntgeben.

Aus Kaiser's wird Edeka

Mittlerweile steht fest, dass sich der im Juli 2014 eröffnete Kaiser's-Laden in Edeka verwandeln wird. „Wir planen die Umstellung für Mitte des Jahres“, sagt Stephan Steves, Geschäftsführer der Edeka Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr. Ein genaues Datum stehe aber noch nicht fest. Das Sortiment werde, wie in anderen Filialen auch, angepasst. So etwas dauert, wie etwa bei Kaiser's an der Kessenicher Karl-Barth-Straße, der am kommenden Wochenende, 18. März, schließt. Am 6. April soll dort Edeka neu eröffnen.

Bis dahin stehen laut Steves einige Umbauten an, auch was die Technik – etwa bei den Kühltruhen – angeht. Wann das Geschäft an der Godesberger Mittelstraße umgewandelt wird, stehe noch nicht fest. „Es wird noch was dauern“, sagt der Geschäftsführer. Das gelte nicht für die Läden, die zu Netto werden sollten: Da sei in Bonn schon alles erledigt.

Aldi Süd wird seine neue Filiale im Brückenforum am Donnerstag, 27. April, eröffnen. Sie ist Teil des neuen Einrichtungskonzepts „Filiale der Zukunft“. Dazu gehören eine Neuanordnung des Sortiments mit Obst und Gemüse weiter hinten im Geschäft sowie neue Regale und eine Holzoptik. Es wird eine „Coolbox“ mit Snacks und Getränken geben sowie einen Kaffeeautomaten.

Die Verkaufsfläche beträgt 920 Quadratmeter, teilt Sprecherin Lina Unterbörsch mit. Das neue Logo der Kette werde aber erst im Sommer angebracht.