Brand in der früheren Firma A.W. Andernach

Vermutlich legten Jugendliche das Feuer

Von diesem Büro im verlassenen Firmengebäude zog der schwarze Rauch durch die Räume im ersten Obergeschoss.

BEUEL. Das Überwachungsvideo einer benachbarten Firma zeigt fünf Personen, die möglicherweise am Sonntagabend im verlassenen AWA-Gebäude an der Maarstraße gezündelt haben.

Haben Jugendliche am Sonntagabend im leerstehenden Gebäude der Firma A.W. Andernach gezündelt und damit einen Brand verursacht? Diese Vermutung legt das Überwachungsvideo einer benachbarten Firma nahe, auf dem nach GA-Informationen eine Gruppe von fünf Personen zu sehen ist, die gegen 18.30 Uhr das AWA-Areal an der Maarstraße fluchtartig verließ.

Kurz darauf brannte es wie berichtet im ersten Stock. In dem Gebäude lagerten alte Dokumente, die zum Teil ein Raub der Flammen wurden. Die 65 Feuerwehrleute der Beueler Wache und der Löscheinheiten aus Holzlar und Oberkassel konnten nur unter Atemschutz in das Gebäude eindringen, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen.

Zwar wurde durch das Feuer das Gebäude kaum beschädigt, der starke Rauch verschmutzte allerdings die Zimmer. Wie hoch der Schaden tatsächlich ist, wird kaum zu bemessen sein. Dieser Teil des Areals soll in nächster Zeit abgerissen werden.

Seit 2008 liegt das AWA-Gelände brach. Wie der GA vor Ort erfuhr, gibt es immer wieder Vandalismus in dem Gebäude: Fast alle Scheiben sind eingeschlagen, verbliebene Einrichtungsgegenstände zerstört und Räume verwüstet. Metalldiebe haben Kabel herausgerissen, Maschinen demontiert und schwere Stahlplatten gestohlen.