"Xpress Yourself"

The Fläsh gewinnt Bandwettbewerb

Beuel. Der Bass dröhnte, das Schlagzeug ging durch Mark und Bein: Das war aber nicht alles, was Freitagabend im Beueler Brückenforum vom Auftritt der Band "The Fläsh" beim Finale des Singer-Songwriter-Contests "Xpress Yourself" hängenblieb.

Die Nachwuchsmusiker protestierten mit ihrem Titel "Popsong" gegen den Einheitsbrei, der täglich im Radio zu hören sei. Sie sehnen sich nach neuer "Musik für die Ewigkeit", und mit dem Schwung, den sie in ihren Song legen, überzeugten sie die Jury und gewannen den achten Wettbewerbs vor Solo-Sängerin Lara Franke, die für das Tannenbusch-Gymnasium antrat, und dem Hip-Hop-Duo "Stereotyp" vom Beethoven-Gymnasium.

[kein Linktext vorhanden]"The Fläsh" gewinnt auch ein Bandcoaching und 6000 Euro, die sie aber nicht behalten dürfen: Alle Sieger spenden das Geld den Schulen oder Jugendzentren, für die sie angetreten sind. Da die vier Jungs von verschiedenen Schulen kommen, entschieden sie sich für das Jugendzentrum HIP in Neu-Vilich, in dem sie sich treffen. Die GA-Leser konnten online ihren eigenen Favoriten wählen. Hier erhielt "Banned Apart" die meisten Stimmen für ihren Song "Wohin" und gewann den Publikumspreis.