Popfarm – Schule für Rock- und Popmusik

Die Popfarm wurde von 2007 von Anke Beuth und Michael Kernbach als alternatives Ausbildungsangebot im Bereich Musikunterricht und Musikwirtschaft gegründet. Derzeit nutzen rund 200 Schüler in der Beueler Tapetenfabrik das Unterrichtsangebot, das sich auf die klassischen Rockmusikinstrumente Gesang, Gitarre, Schlagzeug, Bass und Klavier/Keyboards beschränkt.

Neben den vorwiegend im Einzelunterricht gegebenen Instrumentalstunden werden Musiker jeden Alters in Bands gecoacht und unterrichtet.

Popfarm hat sich aber auch von Anfang an als Projekt für eine zeitgemäße musikwirtschaftliche Ausbildung begriffen. Hierfür wurde die Schule 2015 durch das Bildungsministerium mit dem mit 10 000 Euro dotierten Preis „Auf dem Weg in das Jugend – Kulturland NRW“ ausgezeichnet.

Die Popfarm engagiert sich auch für eine professionelle, betriebswirtschaftliche Berufsvorbereitung für Musiker und erstellt gerade im Auftrag des Vereins Kulturraum Großregion und des Landes Rheinland-Pfalz einen Businessplan zur Gründung einer Akademie für Musikwirtschaft.