Wohnprojekt Amaryllis

Mauersegler am Mehrgenerationenhaus

Vilich-Müldorf. Das Mehrgenerationenprojekt Amaryllis eG zeigt sich nicht nur offen für Menschen aller Altersklassen, sondern hat auch ein Herz für Tiere. Wie der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) mitteilte, hilft Amaryllis jetzt gezielt Mauerseglern an seinen Gebäuden in Vilich-Müldorf. Am Wochenende montierten Helfer fünf Seglerkästen mit Hilfe eines Hubwagens.

"Mauersegler sind großartige Vögel mit einer für uns Menschen kaum nachvollziehbaren Flugleistung", schwärmt Achim Baumgartner, Sprecher der BUND-Gruppe Rhein-Sieg-Kreis. Sie würden fast unentwegt fliegen und so rein rechnerisch im Laufe ihres Lebens bis zu 18 Mal die Erde umrunden. Und das obwohl sie nur 40 Gramm wiegen. Zum Vergleich: Eine Amsel ist 100 Gramm schwer. "Nischen an Häusern suchen Mauersegler eigentlich nur für die Brutzeit auf", so Baumgartner.

 Aber solche Brutnischen unter Dächern werden selten, denn im Zuge der verbesserten Wärmedämmung würden Löcher und Ritzen verschlossen. Entsprechend nimmt die Zahl dieser Sommervögel in Deutschland deutlich ab. Zumindest in Vilich-Müldorf haben die Flugakrobaten nun dank Amaryllis eine mögliche Bleibe.

Unter dem Titel "Ein Platz für Spatz & Co." läuft ein BUNDFörderprojekt. Weitere Infos dazu gibt es unter Telefon 02331/84888