Kulturrucksack NRW

Kulturelle Bildung kann einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen leisten, was allerdings voraussetzt, dass diesen der Zugang zu Kunst und Kultur möglich ist. Dieses Anliegen machte sich das Landesprogramm Kulturrucksack NRW zum Ziel, das 2012 startete. Durch das Programm können die vielfältigen Institutionen des kulturreichen Bundeslandes altersgemäße Angebote für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren anbieten – und zwar so, dass sie bezahlbar sind. Kommunen, in denen mehr als 3500 junge Menschen diesen Alters leben, können sich direkt beteiligen, kleinere Städte und Gemeinden können sich im Verbund mit anderen bewerben. Das Land unterstützt die Kulturrucksack-Kommunen mit jährlich 4,40 Euro pro Kind oder Jugendlichen. Das Interesse an dem Programm ist seit seiner Gründung rapide gestiegen: 2017 waren 231 Kommunen an 73 Standorten in NRW beteiligt.

Weitere Informationen unter www.kulturrucksack.nrw.de