Kardinal-Frings-Gymnasium

Heute vor 50 Jahren wurde die Schule eröffnet

Am ersten Schultag am 9. April 1964 besichtigen Schüler, Eltern und Kollegium die Baustelle an der Elsa-Brandström-Straße.

LIMPERICH. Gleich zu Beginn war von Schülern und Lehren erst einmal ein gewisses Improvisationstalent gefragt. Denn als das neue Erzbischöfliche Gymnasium seine Türen für die ersten vier Klassen öffnete, war das Schulgebäude an der Elsa-Brandström-Straße noch gar nicht fertiggestellt.

Und so startete die Schule am 9. April 1964 - damals begann das Schuljahr noch nach den Osterferien -, mit einem gemeinsamen Besuch der Baustelle. Das Sekretariat wurde kurzerhand in der Godesberger Privatwohnung des damaligen Schulleiters Aloys Zillien eingerichtet.

Morgens waren die Schüler zunächst mit einem Pontifikalamt von Weihbischhof Wilhelm Cleven in der Schwarzrheindorfer Doppelkirche in Empfang genommen worden. Für die evangelischen Schüler fand ein Gottesdienst in der Beueler Kirche statt.

Danach wurden erst einmal die provisorischen Klassenräume im Jugendfreizeitheim "Haus Michael" in Schwarzrheindorf in Augenschein genommen, weiß Inge Preyer-Albers zu berichten, die seit 1990 am Kardinal-Frings-Gymnasium (KFG) Geschichte und Sport unterrichtet.

"Als Geschichtslehrerin sehe ich mich der Historie der Schule verpflichtet und kümmere mich deshalb auch darum, ein schuleigenes Archiv aufzubauen" - gerade im Jubiläumsjahr eine wichtige Aufgabe. So arbeitet der Literaturkurs des privaten katholischen Gymnasiums, dessen Träger das Erzbistums Köln ist, derzeit noch an einer Festschrift zum 50-jährigen Bestehen.

Erst am 8. Dezember 1968 wurde das Schulgebäude in Anwesenheit von Kardinal Frings eingeweiht. Lange blieb das KFG eine reine Jungenschule. 1988/89 wurde der Unterricht dann nach langen Debatten für Mädchen geöffnet.

Beim Weiberfastnachtszug war die Schule bereits mit einem Wagen vertreten. Die eigentlichen Feierlichkeiten finden aber erst in der Pfingstwoche statt, unter anderem mit einer Domwallfahrt, Konzerten und einer Projektwoche. Weitere Veranstaltung folgen im Laufe des Jahres. Die Eröffnung vor 50 Jahren feiert die Schule morgen mit einem Festgottesdienst mit Weihbischof Ansgar Puff.

Ein Datum, drei Jubiläen in Bonn: Heute jährt sich auch die Eröffnung des Konrad-Adenauer-Gymnasiums in Bad Godesberg und des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums in Röttgen zum 50. Mal. Grund ist, dass damals das Schuljahr im April begann.