Vollalarm ausgelöst

Großfeuer in Bonn vernichtet Textilhandel

BEUEL. Bis Mittwochmorgen 8 Uhr war die Feuerwehr im Beueler Industriegebiet im Einsatz. Ein Großfeuer an der Josef-Thiebes-Straße hatte in der Nacht zu Dienstag die Halle eines Handelsunternehmens vernichtet. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde laut Auskunft der Bonner Feuerwehr eine Brandwache aufgestellt. Die Brandursachenermittler seien vor Ort, teilte die Bonner Polizei mit. Am Nachmittag könne mit ersten Ergebnissen gerechnet werden.

In der 30 mal 40 Meter großen Halle lagerten Textilien. Die Leitstelle der Bonner Feuerwehr löste Vollalarm aus. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.Insgesamt 202 Feuerwehrkräfte mit 57 Fahrzeugen eilten gegen 23 Uhr zum Einsatzort. Auch Kräfte verschiedener Freiwilliger Feuerwehren wurden alarmiert. Sie übernahmen unter anderem den Notdienst auf der Hauptwache.

[kein Linktext vorhanden]Laut Feuerwehr waren bereits bei der Anfahrt zur Josef-Thiebes-Straße mehrere Explosionen weithin hörbar, die Feuersäule war weit über Beuel hinaus zu sehen. Gegen Mitternacht stürzte ein Teil der Lagerhalle ein, nachdem Stahlträger unter der Hitze des Feuers nachgegeben hatten. Ein Übergreifen auf eine benachbarte Halle konnten die Feuerwehrleute verhindern. Menschen kamen bei dem Brand laut Feuerwehr nicht zu Schaden.

Die Feuerwehr setzte die ganze Nacht über Messwagen ein, um eine eventuelle Gefährdung durch Schadstoffe zu überprüfen. Die Messergebnisse ergaben, dass keine Gefahr für die Anwohner bestand.

Über die Brandursache konnten weder Polizei noch Feuerwehr auf Anfrage etwas mitteilen. Laut ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe. Die Gegend um die Brandstelle war hell erleuchtet.

Gegen 0.30 Uhr hatte die Feuerwehr das Feuer weitestgehend gelöscht. Mehrere Einsatzkräfte blieben jedoch die ganze Nacht über vor Ort und waren auch am Dienstagmorgen noch mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Die Josef-Thiebes-Straße sowie weitere Straßenabschnitte rund um den Einsatzort sind derzeit für den Verkehr gesperrt.