Tanklaster verursacht Umwelteinsatz der Feuerwehr

Dutzende Liter Heizöl in Oberkassel ausgelaufen

Polizei und Straßenmeisterei kümmerten sich um den Verkehr und die etwa 200 Meter lange Ölspur in Oberkassel.

Polizei und Straßenmeisterei kümmerten sich um den Verkehr und die etwa 200 Meter lange Ölspur in Oberkassel.

Oberkassel. In der Kinkelstraße in Oberkassel hat ein Tanklaster am Mittwochnachmittag einen Teil seiner Ladung verloren. Eine Ölspur erstreckte sich über 200 Meter.

Wie die Polizei Bonn am Nachmittag mitteilte, hatte der Tanklaster durch einen Riss in einem Schlauch einen Teil seiner schmierigen Ladung verloren. Beim Betanken des Heizöltanks in einem Einfamilienhaus an der Kinkelstraße in Oberkassel war eine Schlauchleitung am Tanklaster geplatzt. Das teilte die Feuewehr Bonn am Abend mit.

Mehrere Dutzend Liter Heizöl seien auf die Fahrbahn gelaufen und drohten in die Kanalisation zu gelangen. Über eine Strecke von etwa 200 Metern habe sich so eine Ölspur auf der Kinkelstraße erstreckt. Weil der Fahrer des Tanklastwagens nach Angaben der Feuerwehr "geistesgegenwärtig" die Sicherheitsventile zügig geschlossen hatte und einen Wall aus Ölbindemittel aufgeschüttet hatte, konnte Schlimmeres verhindert werden.

Die Einsatzkräfte, darunter eine Umwelteinheit der Feuerwehr Bonn, beseitigten die Öllache anschließend. Ein Einsatzfahrzeug von bonnorange säuberte dann die Fahrbahn. Die Polizei regelte unterdessen den Verkehr – auch auf der Königswinterer Straße. Gegen 17.45 sei der Einsatz beendet gewesen.