Sankt Adelheid

Die Maus Zilly entdeckt die Orgel

Kirchenmusikerin Marita Hersam probt mit Kindern in der der Kirche Sankt Adelheid für die Aufführung am 2. Juli. Dabei geht es um die „Königin der Instrumente“: die Orgel.

Kirchenmusikerin Marita Hersam probt mit Kindern in der der Kirche Sankt Adelheid für die Aufführung am 2. Juli. Dabei geht es um die „Königin der Instrumente“: die Orgel.

Pützchen. In Sankt Adelheid wird fleißig geprobt: Zusammen mit Kirchenmusikerin Marita Hersam studieren 20 Kinder die Lieder für die große Aufführung im Juli ein. Das musikalische Stück dreht sich rund um die Orgel als „Die Königin der Instrumente“.

Zwischen fünf und zehn Jahren alt sind die Kinder aus der Gemeinde, die an den Proben teilnehmen. Die meisten von ihnen sind musikbegeistert und spielen schon ein Instrument, einige sind auch Mitglied des Blockflöten-Kreises der Gemeinde. Die Orgel ist für sie alle aber neu und aufregend. „Das besondere an der Orgel ist, dass sie alle Instrumente aus dem Orchester nachmachen kann“, erklärt Hersam. Diese Vielfältigkeit stehe auch bei dem neuen Stück im Vordergrund, deshalb auch der Titel „Die Königin der Instrumente“.

In dem Stück entdecken die Maus Zilly und die Spinne Esmeralda in der Kirche die Orgel und bekommen das Instrument vom Organisten erklärt. Dieser erzählt ihnen die Geschichte des Instrumentes, wie es funktioniert und was man alles damit machen kann. Dabei zeigt die Orgelmusik verschiedene Facetten des Instruments von fröhlich bis traurig. Gespielt und gesungen werden Hochzeitsmusik, Geschichtenlieder sowie Kinderlieder mit Bewegungen.

Der Kinderchor begleitet Organistin und Chorleiterin Marita Hersam. Die drei Erzähler-Rollen werden von Dorothee Hentjes-Holländer, Silvia Link und Angela Rock gesprochen.

Die jungen Sänger haben schon Lieblingslieder: Mia Stoffels, sieben Jahre alt, singt am liebsten „Gloria in excelsis deo“, Eylül Urganci, neun Jahre, mag „Laudato Si“, und der Favorit von Djenabou Diallo (8) ist „Blinke, blinke, kleiner Stern“. Zur Musik studiert die Gruppe Bewegungen ein. Besonders großen Spaß macht es den Kindergartenkindern und Grundschülern, als sie zum Abschluss des Liedes von den Stühlen springen dürfen.

Die Gemeinde Sankt Adelheid organisiert alle zwei Jahre ein solches Musikprojekt für Kinder. Langweilig wird es den Kindern während der viermonatigen Probephase nicht: „Wir haben noch weitere Auftritte mit der Musikgruppe“, erklärt Hersam. So würden die Kinder auch bei offenen Singen und einer Familienmesse auftreten und müssten sich nicht bis Juli gedulden. Die Aufführung im Juli sei allerdings das „Highlight“.

Bis dahin treffen sich die Kinder immer donnerstags zum gemeinsamen Singen.