Ausbau der S13-Trasse

Beueler Güterbahnhof wird um drei Meter verschoben

Beuel. Die Deutsche Bahn verstärkt die Bauarbeiten für die Linie S13 und hat zahlreiche Streckensperrungen angekündigt. Im Zuge dieser Arbeiten wird im September auch der Beueler Güterbahnhof um drei Meter verschoben.

Die Deutsche Bahn (DB) wird ab Ende April die Bauarbeiten für die Verlängerung der S13 zwischen Troisdorf und Oberkassel deutlich intensivieren. „Wir liegen zwar voll im Zeitplan, aber es stehen bis 2025 noch einige große Bauprojekte zur Umsetzung an“, erklärte am Dienstag Jens Sülwold, bei der DB für die S13 zuständiger Projektleiter, bei einer Besichtigungsfahrt der Baustelle.

Diese intensive Bauphase bleibt für die Fahrgäste zwischen Troisdorf und Beuel nicht ohne Auswirkungen. Vollsperrungen und Behinderungen durch ausschließlich eingleisigen Betrieb sind an zahlreichen Wochenenden die Folge. Die erste Komplettsperrung der Trasse ist von Samstag, 27. April, bis Montag, 29. April, jeweils von 12 bis 15 Uhr geplant.

Ein Schwerpunkt der Arbeiten bilden die Baustellen in Vilich und Vilich-Müldorf. An der Eisenbahnüberführung „Am Burgpark“ werden in der Sperrpause auf der Westseite zunächst das alte Bauwerk abgebrochen und Winkelstützwände gesetzt. Dann folgt der Bau einer Verschubbahn, über die ein erstes Bauwerksteil für die neue, breitere Überführung eingeschoben wird. Der Ausbau der Eisenbahnüberführung ist notwendig, um auch hier Platz für zwei zusätzliche Gleise zu schaffen.

Ausgleichsmaßnahme für den Artenschutz

An der Straßenüberführung der B56 geht der Ausbau mit Arbeiten an den Brückenwiderlagern weiter. Im Abschnitt zwischen der Eisenbahnüberführung „Am Burgpark“ und der Gerhardstraße müssen zudem die Gleise um bis zu 1,50 Meter abgesenkt werden. Dazu werden Spunddielen eingebracht, die die Baugrube für die Arbeiten an den neuen Gleisen absichern. Auch diese Maßnahme startet in den Sperrpausen von April bis Juni 2019.

Am Vilicher Bach legt die DB auf der 2,4 Kilometer langen Strecke von der Unterführung der A59 bis vor der Burg Lede eine Ausgleichsmaßnahme für den Artenschutz an. Das dient der Kompensation für die zusätzliche Flächeninanspruchnahme, die durch den S13-Ausbau entsteht. Die Arbeiten am Vilicher Bach sind im Juli 2018 angelaufen. Die alte Bachbefestigung bestand aus Rasengittersteinen und Folie, die für viele Pflanzen und Tiere kein geeignetes Lebensumfeld bieten. Diese wird nun Stück für Stück durch Kiese und Sand ersetzt.

Zudem werden Begradigungen aufgehoben und der Bachlauf erweitert. Dadurch sinkt die Fließgeschwindigkeit des Wassers, und die ökologischen Lebensbedingungen für Kleinlebewesen und Pflanzenarten verbessern sich. Das Projekt ist die dritte Ausgleichsmaßnahme für den Naturschutz, die die DB im Zuge des Ausbaus der mehr als 500 Millionen Euro teuren S13 zwischen Troisdorf und Oberkassel durchführt. Die zwölfjährige Bauzeit für die 13 Kilometer lange Trasse endet 2028.

 

Die alte Güterabfertigung am Bahnhof Beuel muss Platz machen für die neuen Gleise. Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht, soll es erhalten bleiben und um rund drei Meter verschoben (transloziert) werden. Im September soll die eigentliche Verschiebung erfolgen. An der nahe gelegenen Eisenbahnüberführung Friedrich-Breuer-Straße konnten die Kabelarbeiten planmäßig Anfang April fertiggestellt werden. Hier folgt in den kommenden Wochen die Erstellung eines neuen Rahmenbauwerks, das in die Überführung eingeschoben wird.

Der Zeitplan

Komplettsperrungen sind geplant jeweils von 12 bis 15 Uhr in den Zeiträumen Samstag, 27., bis Montag, 29. April, von Samstag, 4., bis Montag, 6. Mai, von Samstag, 11., bis Montag, 13. Mai, von Samstag, 18., bis Montag, 20. Mai, von Samstag, 25. bis Montag, 27. Mai, von Donnerstag, 30. Mai, bis Montag, 3. Juni.

Die Zugfahrten der RE 8 und RB 27 fallen aus. Alternativ verkehren Busse im Schienenersatzverkehr mit Halten in Troisdorf, Friedrichs-Wilhelms-Hütte, Menden und Beuel.

Eingleisiger Betrieb zwischen Troisdorf und Beuel findet statt in der Zeit vom 26. April, 5 Uhr, bis 27. April, 12 Uhr, vom 29. April, 15 Uhr, bis 4. Mai, 12 Uhr, vom 6. Mai, 15 Uhr, bis 11. Mai, 12 Uhr, vom 13. Mai, 15 Uhr, bis 18. Mai, 12 Uhr, vom 20. Mai, 15 Uhr, bis 25. Mai, 12 Uhr, vom 27. Mai, 15 Uhr, bis 30. Mai, 12 Uhr und vom 3. Juni, 15 Uhr, bis 8. Juni, 2 Uhr.

Die Züge der RB 27 verkehren durchgehend, die Züge der RE 8 fallen zwischen Troisdorf und Bonn-Beuel aus.