Hallenbad in Bonn

Beueler Bütt öffnet nach Sanierung am 23. Oktober

Wenn die Freibäder Ende August schließen, können die Schwimmer wieder in der Beueler Bütt ihre Bahnen ziehen.

Ab 23. Oktober kann in der Beueler Bütt wieder geschwommen werden.

BEUEL. Ab 23. Oktober können die Beueler wieder ihr Hallenbad besuchen. Wie die Stadt nun mitteilte, seien die dringenden Reparaturarbeiten erledigt. Kosten: 50.000 Euro.

Nach aufwendigen Reparaturarbeiten öffnet die Beueler Bütt am kommenden Montag, 23. Oktober, wieder ihre Türen. So ist das Hallenbad an der Goetheallee 29-35 pünktlich zu Beginn der Herbstferien wieder zu den üblichen Öffnungszeiten verfügbar. In der Beueler Bütt waren kurzfristig entstandene Schäden am Dach behoben worden, deshalb reichte die Zeit der Freibadsaison für die Behebung der Schäden nicht aus. Die undichte Stelle hatte unter der Hallendecke einen feuchten Fleck hinterlassender entfernt wurde. Außerdem wurden noch Sanierungsarbeiten am Rückspülsystem durchgeführt. Wie Isabel Klotz aus dem Presseamt mitteilte, wurde eine Abwasserleitung erneuert.

Das Hallenbad benötigte auch eine neue Chlordosieranlage, die regelmäßig den Chlorgehalt überprüft, um die Hygienestandrads einzuhalten. Insgesamt haben diese Arbeiten nach Angaben der Stadt 50 000 Euro gekostet. Bald ist das Hallenbad wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten dienstags von 6.30 bis 16.45 Uhr, mittwochs von 6.30 bis 8 Uhr und 13 bis 19 Uhr, donnerstags von 6.30 bis 8 Uhr und 13.15 bis 16.45 Uhr, freitags von 6.30 bis 21 Uhr, samstags von 7 bis 17 Uhr und sonn- und feiertags von 8 bis 15 Uhr geöffnet.