Facharztzentrum in Beuel

Bau dauert länger als erwartet

Die Baufirmen haben die Arbeit am Facharztzentrum in Beuel wieder aufgenommen.

BEUEL. Nach monatelangem Baustopp wird seit einigen Tagen wieder auf der Baustelle Facharztzentrum gearbeitet. Vor allem die Dachbegrünung und die Beseitigung von einigen kleinen baustellenbedingten Schandflecken wird von den Fachfirmen mit Tempo vorangetrieben.

Die Zeit drängt: Zum Jahresende will der neue Eigentümer, der Lebensversicherer SwissLife, das Bauvorhaben im Beueler Zentrum abgeschlossen haben - genau zwei Jahre und vier Monate später als ursprünglich geplant.

"Wir haben mit allen Mietern, mit der Stadt Bonn und dem Bezirksbürgermeister gesprochen und um Vertrauen geworben. Alle sind zufrieden über den Neustart", erklärte Robert Krois, bei der SwissLife verantwortlicher Projektleiter, in einem Gespräch mit dem General-Anzeiger.

Seit März ist die SwissLife als Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Seitdem hat das schweizerische Unternehmen einiges unternommen, um einen Baufortschritt in Gang zu setzen. "Die Insolvenz konnte abgewendet und die Liquidität sichergestellt werden. Die ursprünglichen Baufirmen haben die Arbeit wieder aufgenommen", sagte Krois. Damit die Bauarbeiten und der Alltag rund um die Gebäude jetzt ordnungsgemäß verlaufen, hat die SwissLife nach eigenen Angaben die Immobilienbetreuung in neue Hände gegeben. Die Facharztzentrum-Projektgesellschaft wurde durch die IC Urbanus aus Köln ersetzt.

Deren Geschäftsführer Benno J. Hilgers hat gemeinsam mit Krois erste Entscheidungen getroffen. So wird es zum Jahresende einen Betreiberwechsel bei der Tiefgarage geben. Die Preisstruktur für das Parken unter dem Rathausvorplatz hat bislang für großen Unmut bei den Nutzern gesorgt.

 Folge: Die Tiefgarage war meistens leer. Auch die Ausschilderung und die Beleuchtung der Garage müssen verbessert werden. "Wir haben jetzt auch einen Hausmeister, eine Reinigungsfirma und einen Sicherheitsdienst engagiert sowie eine Klingelanlage an die Eingangstür anbringen lassen", betonte Hilgers.

Die große Freitreppe zum Stadtbalkon wird noch einige Zeit gesperrt bleiben. Grund: Nach wie vor konnte kein Mieter für die dort geplante Gastronomie gefunden werden. "Wir haben jetzt mit zehn Gastronomen und Brauereien gesprochen und um Rat für das weitere Vorgehen gebeten", berichtete Krois. Die Experten haben laut Krois ausgerechnet, dass ein Interessent ungefähr einen Eigenanteil für die Ausstattung in Höhe von bis zu 800.000 Euro in die Hand nehmen muss. Der Mietpreis für die 368 Quadratmeter große Innenfläche und die noch nicht vermessene Außenfläche beträgt 17 Euro pro Quadratmeter.

"Wir suchen nach einem erfahrenen Gastronom mit gutem Namen, der sich an diesem außergewöhnlichen Standort schnell etablieren kann. Wir sind mit Interessenten in Verhandlungen", sagte Krois. Der Vermietungsstand der Gesamtimmobilie beträgt derzeit 78 Prozent. Will heißen: Vier Büroflächen zwischen 180 und 465 Quadratmetern sind noch zu haben. Der Pavillon auf dem Rathausvorplatz wird seit einigen Tagen ausgebaut. Die Sandwich-Kette Subway wird dort Ende August eröffnen.

"Das Facharztzentrum ist eine tolle Immobilie in einer stadtnahen 1a-Lage. Wir hätten das Gebäude auch sonst nicht gekauft. Wir wollen das Projekt jetzt zügig abschließen und Vertrauen bilden. Ich kann verstehen, dass viele Beueler über das Projekt verärgert sind", betonte Robert Krois von SwissLife.

Kurzchronik des Projekts

Januar 2012: Auf dem Beueler Rathausvorplatz wird mit der Erschließung des 5000 Quadratmeter großen Geländes begonnen.

Juli 2012: Beginn des Hochbaus. Als Fertigstellungstermin wird August 2013 genannt.

November 2012: Der Bauherr teilt mit, dass sieben Monate Zeitverlust auf der Baustelle eingeholt worden sind.

Oktober 2013: Der Bauherr erklärt, dass sich die Fertigstellung um fünf Monate verzögert und das das Objekt verkauft ist. 80 Prozent aller Flächen seien bereits vermietet sind.

Winter 2013/14: Der Rathaussturm an Weiberfastnacht muss wegen der Verzögerung der Bauarbeiten ein zweites Mal verlegt werden.

März 2014: Ein neuer Fertigstellungstermin wird bekannt: Juni 2014.

Juli 2014: Kaisers eröffnet seinen Einkaufsmarkt.

Oktober 2014: Die Tiefgarage mit 126 Stellplätzen wird eröffnet.

November 2014: Der Bauherr gibt bekannt: Die Baustelle wird nochmals sechs Monate später fertig.

Winter 2014/15: Der Rathaussturm steht zum dritten Mal auf der Kippe, findet dann aber doch auf dem Vorplatz statt.