Kurz vor der Abfahrt Niederkassel

Auto überschlägt sich nach Unfall auf der A565

Bonn. Kurz vor der Nordbrücke ist es am Montagnachmittag zu einem Unfall gekommen. 500 Meter vor der Abfahrt Niederkassel in Fahrtrichtung Koblenz hat sich ein Auto überschlagen.

Zwei Autos hat am späten Nachmittag ein Lastwagenfahrer auf der A 565 kurz vor der Ausfahrt Beuel/Niederkassel übersehen. Beim Spurenwechsel rammte er beide Fahrzeuge, eines von ihnen überschlug sich daraufhin. Die Fahrerinnen kamen laut Polizei jedoch mit leichten Verletzungen davon.

Wie ein Sprecher der Kölner Polizei berichtete, war der Lastwagenfahrer, ein 30-jähriger Franzose, am Kreuz Bonn Nordost aus Richtung Köln kommend von der A 59 auf die A 565 in Richtung Koblenz gewechselt. Die beiden Frauen, 42 und 49 Jahre alt, fuhren fast zeitgleich aus Richtung Königswinter auf die A 565 auf. Der Königswinterer Zubringer der A 59 wird dort zur rechten Fahrspur der A 565. Laut Polizei wollte der Lastwagenfahrer dann auf jene Spur hinüberwechseln. Im toten Winkel übersah er die beiden Autos. Bei der anschließenden Kollision wurde der Wagen der 42-jährigen gegen die rechte Schutzplanke gedrängt. Das überholende Auto der 49-Jährigen erfasste der Lkw und schob es einige Meter vor sich her. Anschließend überschlug sich der Jeep.

Unfallzeugen wählten um 16.45 Uhr den Notruf. Die Besatzung eines Rettungswagens aus Leverkusen, der in der Nähe war, leistete laut Polizei erste Hilfe. Mit leichten Verletzungen wurden die Frauen nach der Behandlung durch einen Notarzt in Krankenhäuser eingeliefert. Ein Kind im Wagen der 42-Jährigen blieb unversehrt.

Wegen des Unfalls sperrte die Polizei gegen 17 Uhr die Fahrbahn in Richtung Koblenz komplett. Es bildete sich ein langer Rückstau bis auf die A 59. Ab 17.45 Uhr konnten Autos auf der rechten Spur an der Unfallstelle vorbeifahren. Um 18.20 Uhr waren schließlich auch die Autos abgeschleppt und der Verkehr konnte wieder normal fließen.

Die aktuelle Verkehrslage