Nachrichten aus dem Stadtbezirk Beuel | GA-Bonn

Für Pöbeleien entschuldigt

Jürgen Harder reagiert auf PüMa-Vorfall via Internet

BONN. Jürgen Harder, Chef des Brückenforums und Präsidiumsmitglied des Bonner SC, hat sich im Internet für sein anstößiges Verhalten auf Pützchens Markt entschuldigt. mehr...

Neubaugebiet Geislar-West

Stadt und Politik sind uneins über die Führung des Baustellenverkehrs

GEISLAR. Die Verwaltung muss nachsitzen und sich erneut Gedanken über den künftigen Baustellenverkehr in Geislar machen. Im nächsten Jahr soll der Startschuss für das Baugebiet Geislar-West fallen. mehr...

Kommentar

Rücksicht statt Rüpelei

Nicht jeder Mensch ist ein Hundefreund. Einigen Anwohnern in Schwarzrheindorf passt es wohl ganz generell nicht, dass die große Fläche an der Nordbrücke Anziehungspunkt für Hunde und ihre Besitzer ist, und damit der Deich und häufig auch ihre Wohnstraßen. mehr...

Hundewiese in Schwarzrheindorf

Ärger über frei laufende Hunde

SCHWARZRHEINDORF. Ein Anwohner der Gensemer Straße, der in unmittelbarer Nähe zum Deich wohnt, fühlt sich "terrorisiert" und "schikaniert". Der Grund: Die Hundebesitzer, die in dem Wohngebiet parken, und ihre Vierbeiner ohne Leine laufen lassen. mehr...

Unterwegs in Beuel

Auf der Beueler Kulturmeile mit dem JTB-Intendanten Moritz Seibert

BEUEL. Von Theater zu Theater und dazwischen noch ein Häppchen Kultur, so könnte man den Spaziergang zusammenfassen, den Moritz Seibert, der Intendant des Jungen Theaters Bonn (JTB) in der Hermannstraße mit mir unternommen hat. mehr...

< <   <   1 2 |3| 4 5 6 7 8   >   > >

Unfall mit Radler in Beuel

77-Jähriger erlitt schwere Verletzungen

BEUEL. Bei einem Zusammenstoß mit einem zweiten, unbekannten Radfahrer ist ein 77-jähriger Mann am Freitagnachmittag (22. August) gegen 15.30 Uhr in Beuel schwer verletzt worden. mehr...

Pauluskirche in Beuel

Maxim Kowalew Don Kosaken singen russische Weihnachtslieder und Volksweisen

BEUEL. In schwarzen Stiefeln und dunkler Uniform betreten sie die Pauluskirche. Die Maxim Kowalew Don Kosaken rücken noch einmal ihre Ledergürtel zurecht, Dirigent Slawa Yeromin schlägt die Stimmgabel an und gibt den Ton vor. "Wir freuen uns immer wieder in Bonn zu sein, hier habe ich auch Deutsch gelernt, oder was man so bezeichnen kann", sagt Marek Szymczak mit starkem Akzent. mehr...

Seelsorgebereich An Rhein und Sieg

Die "GlaubensFilmWoche" startet am 15. März

GEISLAR. Seit rund einem Jahr haben sie konzipiert, geplant und organisiert. Nun fiebern Pfarrgemeinderat, Seelsorgeteam und Katholisches Bildungswerk einer Premiere entgegen. Denn in der Fastenzeit vom 15. bis 23. März präsentieren sie die erste "GlaubensFilmWoche". mehr...

300 neue Bürger für Roleber

Landwirtschaftskammer will Verwaltungssitz an Investor verkaufen

ROLEBER. Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen will ihren Verwaltungssitz in Roleber verkaufen. Derzeit laufen Verhandlungen auf mehreren Ebenen: mit Investoren, Stadtverwaltung und Politik. Bernhard Rüb, Pressesprecher der Landwirtschaftskammer, bestätigte am Donnerstag auf Anfrage des GA die Verkaufsabsichten: "Es gibt mehrere Investoren, die daran interessiert sind, die Büros in Wohnungen umzubauen." mehr...

Lichterspiel in Beuel

Die Morgensonne ringt mit dem Frühnebel

BEUEL. Hunderte Autofahrer haben am Dienstagmorgen zwischen Ungarten und Niederholtorf im Stau gestanden, um auf die Südbrücke in Richtung Bonn zu gelangen. mehr...

Beueler Treff

Am 24. Juli geht es um Denkmalschutz und die Holzlarer Mühle

HOLZLAR. Der General-Anzeiger lädt zum nächsten "Beueler Treff" ein: Am Donnerstag, 24. Juli, lautet das Thema "25 Jahre Holzlarer Mühlenverein - ehrenamtlicher Denkmalschutz in Beuel". mehr...

Hans Weingartz aus Küdinghoven

Lehrer und Verleger

KÜDINGHOVEN. Am 20. November 1989 verabschiedete die UN-Vollversammlung die UN-Kinderrechtskonvention. "Damals dachte in Deutschland noch niemand daran. Wir haben sie auf Deutsch publiziert", sagt Hans Weingartz. Am 26. Januar 1990 brachte der Küdinghovener Kid-Verlag die Kinderrechte im Wortlaut als Broschüre auf den Markt. Zwei Jahre bevor die Bundesrepublik Deutschland sie ratifizierte.  mehr...

Einbrüche in Beuel

Täter scheiterten an Eingangstüren

LIMPERICH. In den vergangenen Tagen waren Einbrecher in Bonn-Limperich unterwegs - nicht immer mit Erfolg. Gut gesicherte Eingangstüren an einem Haus am Lohrbergweg haben die Täter aufgehalten. In der Küdinghovener Straße dagegen haben sie sich Zutritt verschafft und Zimmer durchsucht.  mehr...

Neuer Schiffsanlegers

Weiße Flotte legt ab 2015 am Bonner Bogen an

BEUEL. Ab Ostern 2015 wollen die Kapitäne der Bonner Personenschifffahrt (BPS) einen neuen Haltepunkt auf der rechten Rheinseite ansteuern. Direkt vor dem Kameha Grand Hotel am Bonner Bogen soll bis dahin ein zusätzlicher Schiffsanleger am Rheinufer errichtet werden. mehr...

"EconA" am Sankt-Adelheid-Gymnasium

Schülerinnen gründen Genossenschaft

PÜTZCHEN. "Wir wollen die wirtschaftlichen Zusammenhänge richtig verstehen, uns einen echten Einblick verschaffen und nicht mit Spielgeld arbeiten", sagte Franziska Krupp.  mehr...

"Lebensart"

Die schönen Dinge des Lebens

RAMERSDORF. "Das ist der älteste Oldtimer von Beuel", strahlt Werner Koch. Mit Jacques Parveau und Detlev Ritschl von den Oldtimerfreunden Schäl Sick präsentiert er bei der "Lebensart" im Innenhof der Kommende Ramersdorf fast 250 Jahre Automobilgeschichte. Die Oldtimer kommen vor der Silhouette des Schlosses gut zur Geltung. Kochs Ford Modell A von 1930 steht neben Parveaus La Licorne von 1936 und Ritschls Ford A von 1931.  mehr...

Haus der Familie Kurscheid

Die "Gensemer Lerchen" feiern Karneval

SCHWARZRHEINDORF. Seit fast 40 Jahren gehen die Frauen der Gensemer Straße durch dick und dünn. Zur Karnevalszeit lassen es die 34 Damen gerne so richtig krachen, und pflegen den traditionellen Graswurzel-Karneval, wie er vielerorts vermisst wird.  mehr...

Baumarkt-Baustelle

Bürger Bund erhebt Vorwürfe gegen die Stadt Bonn

VILICH. In einem Schreiben an Werner Janik-Mehlem, Sprecher der dortigen Bürgerinitiative, behauptet Fraktionsvorsitzender Bernhard Wimmer, dass die Stadtverwaltung "vermutlich von Anfang an wenig Interesse daran" gehabt habe, ein "schonenderes, weil kostenintensiveres Verdichtungsverfahren zu fordern". mehr...

Siegaue

Lohn für die Mühe sind geschnittene Weidenruten

VILICH-MÜLDORF. Wie lockt man Naturfreunde in die Siegauen, damit sie dabei helfen, Kopfweiden zurechtzuschneiden? Man stellt ihnen in Aussicht, dass sie die geschnittenen Weidenruten mitnehmen dürfen. Dieses Angebot lockte tatsächlich einige Helfer zur Aktion der Biologischen Station, fleißige Unterstützer kamen trotz des wechselhaften Wetters zum Treffpunkt für die Forstaktion. mehr...
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirk Beuel

Meistgelesen

Folgen Sie uns auf Google+