"Girls' Day" der Bonn International School

Karrierestart mit einem Salatdressing

PLITTERSDORF.  "Das Leben ist kurz, das Leben gehört euch und - verlasst euch nicht auf andere, um eure Träume zu verwirklichen." Die Schlussworte von Sapna Welsh an die etwa 100 Mädchen der Klassen neun bis zwölf an der Bonn International School waren deutlich. Die Botschaft: Nehmt euer Leben selbst in die Hand, tut, was ihr liebt, und tut es mit Nachdruck. Der Hintergrund: Erstmals bot die Schule einen sogenannten "Girls' Day" an.
Über ihr Restaurant berichtet Sandra Reinart (hinten 4.v.l.) Sandra Reinart den Schülerinnen beim 'Girls' Day'.
								Foto: Michael Wenzel
Über ihr Restaurant berichtet Sandra Reinart (hinten 4.v.l.) Sandra Reinart den Schülerinnen beim 'Girls' Day'. Foto: Michael Wenzel

Dies war ein Aktionstag zur ersten Vorbereitung aufs spätere Berufsleben. Die Idee dazu hatten Sapna Welsh und Caroline Kersten, selbst Mütter von Schülern an der International School.

Die beiden erfolgreichen Beraterinnen überzeugten die Schulleitung und luden 13 Frauen aus Bonn und der Region ein, darunter einige Schülermütter, die von ihren Berufserfahrungen berichteten. Schulleiter Chris Müller zeigte sich beeindruckt und meinte: "Dieser Tag ist absolut nötig. Wir wollen vor allem das Selbstbewusstsein der Mädchen stärken."

Dazu ging es in verschiedene Kleingruppen, wo sich Unternehmerinnen aus den verschiedensten Branchen vorstellten und für Fragen zur Verfügung standen. Unter ihnen auch Sandra Reinart, die seit einigen Jahren mit ihrer Mutter in Rüngsdorf ein Restaurant führt.

Für sie, so erzählte sie den Schülerinnen, stand schon früh fest, wohin die Reise gehen wird: "Ich wollte schon mit vier Jahren kochen. Und mit meinem ersten Salatdressing habe ich sozusagen meine Karriere gestartet", meinte sie schmunzelnd. Dass der Weg bis zum eigenen Restaurant ein weiter war, machte sie den Mädchen in ihrem Kurzvortrag auch deutlich. Der Weg führte sie über Auslandsstationen, darunter die USA und Australien, vor zwölf Jahren nach Bonn.

Dort arbeitete sie im Steigenberger Hotel auf dem Petersberg, betreute Banketts und Galas. Ihre Leidenschaft ist es, den Gästen eine optimale Atmosphäre im eigenen Lokal zu präsentieren, ihre Botschaft an den Nachwuchs: "Seid stolz auf das, was ihr macht." Wie Frau an einer erfolgreichen Karriere arbeiten kann, können die Schülerinnen demnächst in dem Buch "Worldly Women" nachlesen.

Welsh und Kersten interviewten dafür zahlreiche Frauen, die eine besondere Erwerbsbiografie in verschiedenen Ländern der Welt nachweisen konnten. "Ein Buch für Frauen, die überlegen, ins Ausland zu gehen, und wissen wollen, welche Kompetenzen nötig sind, um dort erfolgreich zu bestehen", so Kersten. Das Buch erscheint im Januar und kann über die Bonn International School bestellt werden.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirjk Bad Godesberg

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+