SGL Carbon in Lannesdorf

Schwerlasttransporter bringt Großpresse

LANNESDORF.  Nach fast 15 Monaten Bauzeit erhält das neue Graphitproduktionszentrum im Werk von SGL Carbon im Bad Godesberger Süden zurzeit sein neues Herzstück: Mehrere Schwerlasttransporter haben in der Nacht zu Freitag die hochmoderne Großpresse zur Herstellung von isostatischem Graphit angeliefert.
Mit mehreren Kränen wird die Ladung am Lannesdorfer Werk entgegen genommen.
							Foto: Rüdiger Franz
Mit mehreren Kränen wird die Ladung am Lannesdorfer Werk entgegen genommen. Foto: Rüdiger Franz

Vom schwedischen Västerås wurden die insgesamt 800 Tonnen schweren Bauteile der Presse via Rotterdam nach Rolandseck verschifft. Auf dem Rheinweg erreichte die Presse am Mittwoch die Rampe Rolandseck. Am Donnerstag wurden die Bauteile auf die Schwertransporter verladen, die es nach einer großangelegten nächtlichen Aktion gestern Früh am Werk ablieferten.

Die Presse ist das Herzstück des neuen Produktionszentrums am Standort Bonn. Mit der geplanten Fertigstellung 2013 wird Unternehmensangaben zufolge die Voraussetzung geschaffen, die weltweite Kapazität der SGL Group für isostatischen Graphit auf 15 000 Tonnen pro Jahr zu erweitern.

Der Ausbau am Standort Bonn ist Teil eines Investitionsprogramms in die globale Wertschöpfungskette für isostatischen Graphit. Dieser wird beispielsweise in der Herstellung von hochreinem Polysilizium und Silizium-Einkristallen für die Halbleiter- und Photovoltaikindustrie sowie von Leuchtdioden (LED) verwendet. fa

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirjk Bad Godesberg

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+