Nach Überfall auf Tankstelle

Polizei nimmt gesuchten Maksims A. fest

LANNESDORF.  Maksims A., der am 26. November einen brutalen Überfall auf eine Tankstelle in Lannesdorf verübt haben soll, ist festgenommen worden. Wie die Polizei mitteilte, konnte der 28-Jährige am Sonntag um 1 Uhr dingfest gemacht werden, nachdem er in ein Haus an der Ließemer Straße eingebrochen war.

Die Kriminalwache der Bonner Polizei übernahm noch in der Nacht die weiteren Ermittlungen. Maksims A. wird verdächtigt, die Tankstelle um 14 Uhr überfallen zu haben. Der Täter hatte eine Schusswaffe dabei, bedrohte den 72-jährigen Betreiber und erbeutete Zigaretten.

Im Anschluss schlug er sein Opfer mit einem weiteren Gegenstand nieder. Nach GA-Informationen müssen sich in der Tankstelle dramatische Szenen abgespielt haben. Der Räuber ging mit äußerster Brutalität vor und fügte dem Tankstellenbetreiber schwerste Kopfverletzungen zu.

Nach der Tat flüchtete der brutale Räuber in Richtung Floßweg. Der Verletzte wurde durch einen Notarzt und ein Rettungswagenteam vor Ort versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Es bestand keine Lebensgefahr. Die Polizei fahndete umfangreich nach dem Verdächtigen, unter anderem bekamen die Streifenwagen Unterstützung von einem Polizeihubschrauber.

Im Zuge der Ermittlungen erhärteten sich die Verdachtsmomente gegen Maksims A., nach dem auf richterlichen Beschluss öffentlich mit einem Foto gefahndet wurde.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirjk Bad Godesberg

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+