Betrüger in Bonn

Falsche Dachdecker

HEIDERHOF.  Falsche Dachdecker sind zurzeit in Bonn unterwegs. Das teilt die Dachdecker-Innung Bonn/ Rhein-Sieg mit. Auch die Polizei warnt vor der Masche: Die "Dachdecker" klingeln an der Tür von meist älteren Hausbesitzern und behaupten, sie seien auf dem Dach des Nachbarhauses beschäftigt gewesen.

Von dort aus hätten sie bemerkt, dass auch das Dach des Angesprochenen undicht sei. In einem Fall auf dem Heiderhof in Bad Godesberg strichen die Betrüger mit minderwertigen Materialien einen Teil des Daches. Danach forderten und bekamen sie 3000 Euro für ihre Arbeit.

Einen weiteren Fall meldet die Bonner Polizei aus Duisdorf: Dort hatten eine 72-Jährige und ihre 94-jährige Mutter die "Dachdecker" ins Haus gelassen, die daraufhin Wertsachen mitgehen ließen. Die Polizei rät, sich sofort an die Beamten zu wenden, wenn die "Handwerker" klingeln und sie nicht ins Haus zu lassen.

"Da diese »Dachdecker« ihre Arbeit schwarz verrichten, kann die Opfer neben einem Sachschaden auch noch der juristische Verdacht auf Unterstützung von Schwarzarbeit erwarten."

Es sei auf jeden Fall besser, mehrere Angebote von ortsansässigen Firmen einzuholen, am besten von Innungsmitgliedern, raten Verbraucherschützer.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus dem Stadtbezirjk Bad Godesberg

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+